Abo
  • Services:
Anzeige
Panasonic bringt Blu-ray-Rekorder für Deutschland

Panasonic bringt Blu-ray-Rekorder für Deutschland

Außerdem zwei neue Blu-ray-Player angekündigt

Panasonic hat neue Youtube-fähige Blu-ray-Player und seine ersten Blu-ray-HDTV-Rekorder für Deutschland angekündigt - passend zu den von ARD und ZDF in HD übertragenen Olympischen Winterspielen. Sowohl die Abspielgeräte DMP-BD65 und DMP-BD85 als auch die Aufnahmegeräte DMR-BS750 und DMR-BS850 will der Hersteller ab März 2010 ausliefern.

Blu-ray-Player für 2010

Die beiden Blu-ray-Player DMP-BD65 und DMP-BD85 können über das Internet nicht nur auf Blu-ray-Bonusmaterial (BD Live) zugreifen, sondern auch auf Youtube, Picasa, Tagesschau sowie Börsen- und Wetterinformationen. Wer auch Panasonics Blu-ray-Rekorder kauft, kann zudem mit dem Blu-ray-Player über das Netzwerk auf deren Aufzeichnungen zugreifen. Der DLNA-kompatible DMP-BD85 kann darüber hinaus auch auf Fotos und Filme im Heimnetz zugreifen.

Anzeige

Ins Heimnetz werden Panasonics neue Blu-ray-Player über Ethernet oder WLAN eingebunden; beim DMP-BD85 ist WLAN in Form eines USB-Adapters von Haus aus dabei, beim DMP-BD65 lässt sich der DY-WL10 nachrüsten. Unterstützt werden WLAN-Verbindungen nach IEEE 802.11b/g/n.

Der DMP-BD65 verfügt über einen USB-Anschluss, der DMP-BD85 hat zwei davon. Von angeschlossenen USB-Datenträgern lassen sich MP3-Audiodateien, JPEG-Fotos sowie DivX- und DivX-HD-Videos wiedergeben. Über den Speicherkartensteckplatz für SD, SDHC und SDXC können JPEG-Fotos sowie MPEG-2- und AVCHD-Aufzeichnungen abgespielt werden.

Für die Bildaufbereitung und das DVD-Upscaling sorgt ein unternehmenseigener Chroma Prozessor Plus. HDMI-CEC wird in Form von Viera Link geboten. Außerdem will Panasonic die Bedienung vereinfacht und die Zeit bis zum Blu-ray-Filmstart auf sieben Sekunden verkürzt haben. Der Stromverbrauch der neuen Blu-ray-Spieler liegt im Standby-Modus bei 0,2 Watt und im Betrieb bei 16 Watt.

Es werden die üblichen Audiodecoder für die gängigen Dolby-Digital- und DTS-Tonformate unterstützt. Im Unterschied zum DMP-BD65 hat der DMP-BD85 zusätzlich zum optischen Digital- und einem analogen Stereoausgang auch einen zusätzlichen koaxialen Audio-Digitalausgang sowie diskrete 7.1-Kanal-Analoganschlüsse. Zudem wurden hochwertigere Komponenten verbaut.

Der Blu-ray-Player DMP-BD65 wird in Schwarz oder Silber für 199 Euro, der DMP-BD85 nur in Schwarz für 349 Euro verkauft. Die Auslieferung erfolgt laut Panasonic ab März 2010.

Panasonic bringt Blu-ray-Rekorder für Deutschland 

eye home zur Startseite
Headcrasher 29. Jan 2010

Durch das Großschreibungsgebrülle wird es nicht richtiger. BD-RE (wiederbeschreibbar...

9life-Moderator 29. Jan 2010

Es gibt im TV mehr aufzuzeichnen, als nur werbungszerhackte Hollywood-Filmchen Nicht...

Panasonic-Fan 29. Jan 2010

haette mir letzten Jahr gerne den BD60/80 gekauft - nur gabs die nicht in schwarz...

delcox 29. Jan 2010

der mich überzeugen würde mir wieder 'ne Glotze zu zulegen. Für Filme gehe ich ins Kino...

OldFart 28. Jan 2010

Seltsam, aber ich hab' noch einen Panasonic DVD Player, zu DM Zeiten gekauft, der tut es...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  4. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,29€
  2. (-80%) 4,99€
  3. (-50%) 14,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Abwehr

    Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar

  2. Rockpro64

    Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor

  3. Jameda

    Ärztin setzt Löschung aus Bewertungsportal durch

  4. Autonomes Fahren

    Forscher täuschen Straßenschilderkennung mit KFC-Schild

  5. Fernsehstreaming

    Magine TV zeigt RTL-Sender in HD-Auflösung

  6. TV

    SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest

  7. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus

  8. Spielebranche

    Innogames wächst weiter stark mit Free-to-Play

  9. HP Omen X VR im Test

    VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken

  10. Google

    Deep-Learning-System analysiert Augenscans nach Krankheiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Europa-SPD Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert
  2. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  3. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos

Dorothee Bär: Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
Dorothee Bär
Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
  1. FTTH Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude
  2. Glasfaserkabel zerstört Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet
  3. Colt Technology Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen

Toshiba-Notebooks: Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
Toshiba-Notebooks
Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
  1. Router und Switches Kritische Sicherheitslücke in Cisco ASA wird ausgenutzt
  2. Olympia 2018 Mutmaßlicher Crackerangriff bei Eröffnung in Pyeongchang
  3. Schweiz 800.000 Kundendaten von Swisscom kopiert

  1. Re: Naja, der nächste Anlauf kommt ja bald

    n0x30n | 16:48

  2. Re: 100$ + Netzteil + SD-Karte

    M.P. | 16:48

  3. Re: Warum sind smart Lautsprecher so beliebt?

    No name089 | 16:45

  4. Re: Bis zum nächsten Gerichtstermin

    Umdenker | 16:42

  5. Bis dahin sind eh alle Sender in HD empfangbar

    DebugErr | 16:40


  1. 16:32

  2. 15:52

  3. 15:14

  4. 14:13

  5. 13:55

  6. 13:12

  7. 12:56

  8. 12:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel