VDSL - Telekom muss Konkurrenten keine Glasfasern anbieten

Bundesverwaltungsgericht bestätigt VDSL-Regulierung weitgehend

Die Telekom muss ihren Konkurrenten keinen Zugriff auf die im Zuge ihres VDSL-Ausbaus zwischen Hauptverteilern und Kabelverzweigern verlegten Glasfaserleitungen gewähren. Das entschied das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit seiner Entscheidung (BVerwG 6 C 22.08, Urteil vom 27. Januar 2010) hob das Bundesverwaltungsgericht ein Urteil des Verwaltungsgerichts Köln in einem Aspekt auf. Die Bundesnetzagentur habe nicht hinreichend begründet, warum die Telekom ihren Konkurrenten Zugriff auf zwischen Hauptverteiler und Kabelverzweigern verlegten Glasfaserleitungen gewähren muss.

Stellenmarkt
  1. IT Service Desk Lead (w/m/d)
    infraView GmbH, Berlin,Mainz
  2. Technischer Projektleiter Vorentwicklung Embedded Systems (m/w/d)
    DRÄXLMAIER Group, Garching
Detailsuche

In allen anderen Punkten aber bestätigten die Bundesrichter das Urteil des Verwaltungsgerichts Köln. Durch die Möglichkeit, die Kabelverzweiger von den Hauptverteilern aus mit eigenen Glasfaserkabeln zu erschließen und mit eigener Übertragungstechnik auszurüsten, können einerseits die Wettbewerber mit zumutbarem Aufwand eine eigene Infrastruktur aufbauen und sich andererseits aus der technischen Abhängigkeit von der Telekom lösen, so die Richter.

Die Telekom hatte vor kurzem bei der Bundesnetzagentur Entgelte für die entsprechenden Vorleistungen beantragt und war damit der Regulierungsverfügung nachgekommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Zwenn 08. Feb 2010

Die Bahn hat 2008 ihre Anteile verkauft und über Mannesmann reden wir seit 10 Jahren...

spanther 02. Feb 2010

Das kann man ja auch nur als Insiderin besser wissen und zudem war mein Post eher als...

Bericht von der 30. Jan 2010

An Boni-Bankern und den zig fehlgeschlagenen Fusionen der letzten Jahre siehst Du gut...

Tjo 29. Jan 2010

Hinter Vodafone / Arcor steht genug Kapital für eine komplett eigene Infrastruktur. Nicht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Playstation Plus im Test
Die Ära der Spielabos ist endgültig angebrochen!

Mit PS Plus gibt es nun Spieleabos für (fast) alle Plattformen. Eines ist beim insgesamt guten, aber konfusen Angebot von Sony aber noch offen.
Von Peter Steinlechner

Playstation Plus im Test: Die Ära der Spielabos ist endgültig angebrochen!
Artikel
  1. Luftfahrt: Lufthansa lässt den Airbus 380 wieder fliegen
    Luftfahrt
    Lufthansa lässt den Airbus 380 wieder fliegen

    Corona hin, verändertes Passagierverhalten her: Das Großraumflugzeug Airbus A380 ist weiterhin beliebt. Und es startet wieder.

  2. Elektroautos: Tesla hat offenbar zu wenig Platz für Homeoffice-Rückkehrer
    Elektroautos
    Tesla hat offenbar zu wenig Platz für Homeoffice-Rückkehrer

    Tesla holt seine Angestellten mit Drohungen aus dem Homeoffice zurück - hat im Büro aber gar nicht genügend Platz für alle.

  3. Nasa: Capstone - kleine Raumsonde, große Mondmission
    Nasa
    Capstone - kleine Raumsonde, große Mondmission

    Die Nasa schickt ihre Mini-Raumsonde Capstone zum Mond. Dort soll sie nicht nur die Umlaufbahn der zukünftigen Lunar-Gateway-Raumstation testen.
    Ein Interview von Patrick Klapetz und Frank Wunderlich-Pfeiffer

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Top-TVs bis 57% Rabatt • MindStar (Palit RTX 3080 Ti 1.099€, G.Skill DDR5-5600 32GB 189€) • Lenovo 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 339,94€ • Corsair Wakü 236,89€ • Razer Viper V2 Pro günstig wie nie: 144,74€ • Alternate (Team Group SSD 1TB 119,90€, HTC VR-Brillen ab 365€)[Werbung]
    •  /