Abo
  • Services:

Nintendo fängt sich wieder

DS-Softwareverkäufe stark rückläufig, Wii profitiert von Preissenkung

Nintendo hat im dritten Finanzquartal 2010 zwar den Verkauf von Wii und Nintendo DSi wieder angekurbelt. Den Rückgang in den ersten beiden Geschäftsquartalen konnte das japanische Unternehmen aber nicht wettmachen.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum liegt Nintendos von April bis Dezember 2009 erzielter operativer Gewinn deutlich niedriger - er sank von zuvor 212,5 Milliarden Yen (rund 1,68 Milliarden Euro) auf 192,6 Milliarden Yen (1,52 Milliarden Euro). Schuld waren die ersten beiden Geschäftsquartale. Im dritten Geschäftsquartal konnte durch das starke Weihnachtsgeschäft, zugkräftige Softwaretitel und die Wii-Preissenkung einiges wieder wettgemacht werden.

Stellenmarkt
  1. über Dr. Richter Heidelberger GmbH & Co. KG, Großraum Zwickau/Vogtland
  2. CSB-SYSTEM AG, Kleinmachnow

In den ersten drei Quartalen des im März 2010 endenden Geschäftsjahres konnte Nintendo insgesamt 23,35 Millionen Spielehandhelds der DS-Serie an den Handel verkaufen. Darunter auch 70.000 Stück des neuen Nintendo DSi XL, in Japan als DSi LL bekannt. Das DSi-Modell mit den größeren Bildschirmen wurde in Japan zum Weihnachtsgeschäft eingeführt, in Europa kommt das DSi XL im März 2010 auf den Markt. Im Vorjahreszeitraum konnte Nintendo 25,62 Millionen Geräte über alle DS-Modellvarianten hinweg verkaufen. Insgesamt sind nun 125 Millionen DS-Geräte verkauft worden. Für das laufende vierte Geschäftsquartal hofft Nintendo, weitere 3 Millionen DS auszuliefern.

Nachdem Nintendo von der Wii-Konsole in den ersten beiden Geschäftsquartalen nur 5,75 Millionen Stück verkaufen konnte, sah das dritte Quartal bei den Stückzahlen deutlich besser aus - auch wegen einer Preissenkung. Insgesamt wurden in den ersten drei Geschäftsquartalen 17,05 Millionen Wii verkauft. Im Vorjahreszeitraum waren es aber noch 20,52 Millionen verkaufte Wii. Seit Produkteinführung hat der Hersteller nach eigenen Angaben 67,45 Millionen Wii verkauft, 2 Millionen weitere Geräte erwartet Nintendo von Januar bis einschließlich März 2010 zu verkaufen.

Die gesunkenen Gerätestückzahlen, die geringere Marge durch die Wii-Preissenkung und die ebenfalls gesunkenen Softwareverkäufe bedingen letztlich auch das schlechtere Konzernergebnis. Insbesondere beim DS machen sich 4 Millionen weniger verkaufte Spiele bemerkbar, bei der Wii ist der Rückgang um 700.000 Spiele deutlich weniger gravierend. Bei den Softwareverkäufen liegt die Wii damit im laufenden Geschäftsjahr nun über dem DS. Insgesamt konnte Nintendo bisher 68,82 Millionen DS-Spiele und 50,96 Millionen Wii-Spiele an den Handel verkaufen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. 164,90€
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Z101 08. Feb 2010

Nintendo produziert zur Zeit zwei große Rollenspiele, die beide kurz vor der Vollendung...

Leser 28. Jan 2010

PDFs mit Quartalszahlen zu lesen sind sicher nicht immer einfach, aber als größere...

Lesen schult 28. Jan 2010

Ganz einfach: es ist nicht ganz unüblich das Geschäftsjahr wenn es nicht auf das...


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /