Abo
  • IT-Karriere:

Matrox' Dual- und TripleHead2Go steuern nun mehr Displays

Neue Treibersoftware ermöglicht paarweisen Einsatz

Mit Hilfe eines Softwareupdates unterstützt Matrox nun auch jeweils zwei DualHead2Go- und TripleHead2Go-Adapter. Grafikkarten mit zwei VGA- oder DVI-Ausgängen können dann vier respektive sechs Bildschirme ansteuern.

Artikel veröffentlicht am ,
Matrox' Dual- und TripleHead2Go steuern nun mehr Displays

Matrox' Graphics-eXpansion-Module (GXM) DualHead2Go und TripleHead2Go sind sowohl für den Einsatz in Unternehmen als auch zu Hause - etwa am Spielerechner - interessant. In Verbindung mit Matrox' Treibersoftware teilen sie das Bild eines Grafikkartenausgangs auf mehrere Displays auf. Mit dem DualHead2Go ließen sich bisher zwei, mit TripleHead2Go drei Bildschirme ansteuern.

Stellenmarkt
  1. GK Software SE, Schöneck, Jena, Köln, St. Ingbert, Hamburg
  2. Bundeszentralamt für Steuern, Bonn

Nach dem Update der Software auf die Version 2.06 können nun erstmals auch je zwei identische GXMs an einer Grafikkarte mit zwei Ausgängen betrieben werden. Das funktioniert mit Grafikkarten von Matrox' M-Serie, ATI und Nvidia. Damit kann die paarweise eingesetzte DualHead2Go wahlweise zwei mal zwei Bildschirme übereinander oder vier nebeneinander in einer Reihe ansteuern. Zwei TripleHead2Go-Einheiten können zwei Reihen aus drei Bildschirmen oder sechs nebeneinander bedienen. Dabei kann wahlweise ein sich über mehrere Bildschirme erstreckender Desktop gewählt oder jeder Bildschirm einzeln genutzt werden.

Auf der vom 2. bis 4. Februar stattfindenden Integrated Systems Europe 2010 will Matrox das auch demonstrieren. Die Matrox DualHead2Go und TripleHead2Go gibt es jeweils in einer "Analog Edition" für VGA, einer "Digital"-Variante für DVI und in einer Displayport-Variante. Die Preise für DualHead2Go starten ab etwa 115 Euro und die für TripleHeas2Go ab rund 220 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 769,00€
  2. 239,90€ (Bestpreis!)
  3. 58,90€
  4. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)

zur... 28. Jan 2010

Der Bilderrahmen nimmt weniger Platz weg. Er kann als verkapptes Tablett oder PDA-Ersatz...

fetch 28. Jan 2010

Kaskadieren? Das glaube ich kaum. Allerdings habe ich es auch noch nicht getestet. Aber...

fetch 28. Jan 2010

3x 1920x1080 gehen nicht, weil die Bandbreite auf dem Dual-Link-DVI nicht ausreicht. Ich...

John2k 28. Jan 2010

Die Dinger sind ziemlich gefährlich.


Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor

Vom Junior-Projektleiter zum IT-Director konnte Florian Schader sämtliche Facetten der IT-Welt gestalten und hat eine Leidenschaft entwickelt, diese Erfahrungen weiterzugeben. Seine Grundmotivation ist die aktive Weitergabe seiner 20-jährigen Projekt- und Leitungserfahrung im IT-Umfeld, der Erfolg von Projekten und die aktive Weiterentwicklung von Menschen. Dabei stellt er immer den Bezug zur Praxis her. Als Trainer und Coach ist er spezialisiert auf Projektmanagement und Führungskräfteentwicklung.

Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

    •  /