Vodafone baut eigenes VDSL-Teilnetz in Deutschland

50 MBit/s für vier Millionen Haushalte

Vodafone greift massiv in den VDSL-Markt ein. Der Konzern plant ein eigenes Teilnetz in 750 Orten und will bereits bis Spätsommer 2010 vier Millionen Haushalten 50-MBit/s-Zugänge bieten.

Artikel veröffentlicht am ,
Vodafone baut eigenes VDSL-Teilnetz in Deutschland

Der Telekomkonzern Vodafone rüstet im Rennen um schnelle Netze auf: Die Düsseldorfer bauen ab sofort in 750 Orten ein VDSL-Netz. Das erfuhr das Handelsblatt aus Unternehmenskreisen. Bisher bieten nur die Deutsche Telekom in 50 Großstädten sowie regionale Anbieter in einzelnen Regionen diese Geschwindigkeiten an.

Stellenmarkt
  1. IT Service Desk Lead (w/m/d)
    infraView GmbH, Berlin,Mainz
  2. Softwareentwickler Java (m/w/d)
    Atruvia AG, Karlsruhe, München, Münster
Detailsuche

Die deutsche Tochter des britischen Unternehmens Vodafone beginnt den Ausbau sofort und will noch in diesem Spätsommer vier Millionen Haushalte mit Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 50 MBit/s erreichen.

Im Kampf um Kunden ist ein schnelles Netz von großer Bedeutung. Um dessen Bau tobt seit Jahren ein Streit. Der Ausbau ist so teuer, dass selbst die Telekom ihn nicht allein flächendeckend finanzieren kann.

Vodafone wählt zunächst einen Zwischenschritt: Das Unternehmen rüstet 2.700 Hauptverteiler so auf, dass in deren unmittelbarer Umgebung die hohen Geschwindigkeiten zu erzielen sind. Für einen weiteren Ausbau will Vodafone die Infrastruktur der Telekom mitnutzen. Die Bundesnetzagentur entscheidet Mitte März über die Preise, die die Telekom dafür verlangen darf.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


T-VDSL Kunde 09. Feb 2010

Hi, Du solltest Dich mal hören. Wie wär's denn mit 'nem U-Bahn Anschluss im 300 Seelen...

andi1389 28. Jan 2010

Hallo Check, vielen Dank für den Link. Da du offensichtlich gut Bescheid weißt, hier mal...

KlausOpel 28. Jan 2010

Liegt wohl auch daran, daß du bestimmt nicht bereit bist ca. 1000 Euro monatlich für...

sdfe 28. Jan 2010

die 750. Wäre ja schön wenn man schon mal nachschauen könnte ob man dabei ist.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektroautos
Tesla hat offenbar zu wenig Platz für Homeoffice-Rückkehrer

Tesla holt seine Angestellten mit Drohungen aus dem Homeoffice zurück - hat im Büro aber gar nicht genügend Platz für alle.

Elektroautos: Tesla hat offenbar zu wenig Platz für Homeoffice-Rückkehrer
Artikel
  1. Klima-Ticket: Bund plant Nachfolger für Neun-Euro-Ticket
    Klima-Ticket
    Bund plant Nachfolger für Neun-Euro-Ticket

    Das Neun-Euro-Ticket könnte als Klimaticket weiterlaufen. Das geht aus einem Vorschlag für ein neues Klimaschutzsofortprogramm hervor.

  2. Maniac & Sane: E-Lastenfahrräder mit leichtem Carbonrahmen gebaut
    Maniac & Sane
    E-Lastenfahrräder mit leichtem Carbonrahmen gebaut

    Ein Lastenfahrrad von Maniac & Sane ist mit einem Carbonrahmen ausgerüstet, besonders leicht und auch als E-Bike erhältlich.

  3. Feuerwehr: E-Auto-Brand zerstört Haus - Photovoltaik erschwert Löschen
    Feuerwehr
    E-Auto-Brand zerstört Haus - Photovoltaik erschwert Löschen

    Feuerwehrleute in Hessen hatten Probleme, einen Elektroauto-Brand, der auf ein Wohngebäude übergriff, zu löschen. Auf dem Dach befand sich Photovoltaik.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (Palit RTX 3080 Ti 1.099€, G.Skill DDR5-5600 32GB 189€, AMD Ryzen 9 5900X 375€) • Alternate (Team Group SSD 1TB 119,90€, HTC VR-Brillen ab 365€, EPOS Sennheiser Gaming-Headset 149€) • MSI 32" WQHD 165 Hz günstig wie nie: 399€ • Saturn-Fundgrube: Restposten zu Top-Preisen[Werbung]
    •  /