Abo
  • IT-Karriere:

Toshiba will Datendichte auf Festplatten verfünffachen

Neue Köpfe und Bit-Pattern-Medien

Auf einer Fachkonferenz haben Forscher von Toshiba zwei Technologien vorgestellt, mit der sich die Datendichte auf Festplatten auch in den nächsten Jahren steigern lassen soll. Möglich werden so rechnerisch Laufwerke mit Dutzenden von Terabyte.

Artikel veröffentlicht am ,

Bereits in der vergangenen Woche fand in Washington die Konferenz "Magnetism and Magnetic Materials (Intermag)" statt. Zwei Vorträge von Toshiba waren laut Programm dort angesetzt, die Papiere sind nach bisherigem Stand aber noch nicht veröffentlicht. Das britische Register berichtet daraus jedoch, dass Toshiba derzeit zwei Methoden für höhere Dichte entwickelt.

Stellenmarkt
  1. UDG United Digital Group, Karlsruhe, Mainz
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Die erste sind die schon seit Jahren diskutierten "Bit Patterned Media" (BPM), bei denen sich jeder Datenpunkt gezielt ansteuern lässt. Gelesen und geschrieben wird das durch neue Köpfe, die den GMR-Effekt durch Nanomaterialien stärker nutzbar machen.

Laut dem Register konnte Toshiba mit beiden Verfahren bereits Datendichten von 2,5 Terabit pro Quadratzoll erreichen und plant bis zu 5 Terabit. Üblich sind mit heutigen Produkten rund 500 Gigabit pro Quadratzoll. Mit einer Verfünffachung bei 2,5 Terabit ergäben sich so 3,5-Zoll-Laufwerke von bis zu 14 Terabyte und 2,5-Zoll-Geräte mit 3,2 Terabyte. Einen Zeitraum für die Serienreife nennt auch das Register nicht. Derartige neue Technologien brauchen in der Fertigung von Massenspeichern meist mehrere Jahre bis zum Einsatz in der Serie.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-87%) 4,99€
  2. 2,22€
  3. 39,99€
  4. 0,49€

It's Me 30. Jan 2010

Siga hat einen anderen Stil das ist wirklich unverwechselbar ;D Schönen Samstag noch

DexterF 28. Jan 2010

Ich hab mir schon Sorgen um Moore gemacht. Wie lange gibt's es 1500er? Seit nem Jahr...

RegMan 28. Jan 2010

Ich hab erst überhaupt nicht verstanden, was die mit "Das Register" meinen. Echt...


Folgen Sie uns
       


Huawei P30 Pro - Hands on

Das P30 Pro ist Huaweis jüngstes Top-Smartphone, das erstmals mit einem Teleobjektiv mit Fünffachvergrößerung kommt. Im ersten Kurztest macht die Kamera mit neu entwickeltem Bildsensor einen guten Eindruck.

Huawei P30 Pro - Hands on Video aufrufen
Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Smartphone Oneplus 7 Pro hat kein echtes Dreifach-Tele
  2. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  3. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  2. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  3. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus

    •  /