• IT-Karriere:
  • Services:

Arctic Cooling vermarktet Einfachkonsole Arctic GC Pro

Kühlsystemspezialist vertreibt künftig eine Spielkonsole für 40 Euro

Das Schweizer Unternehmen Arctic Cooling ist vor allem für seine Kühllösungen für PCs und Laptops bekannt. Jetzt bietet es eine einfache Spielkonsole mit 48 vorinstallierten Spielen und Bewegungssteuerung an - für nur 40 Euro.

Artikel veröffentlicht am ,
Arctic Cooling vermarktet Einfachkonsole Arctic GC Pro

Das Gehäuse erinnert an die Nintendo Wii, auch Bewegungssteuerung hat die Arctic GC Pro schon mit an Bord. Da passt es gut, dass passende Adapter für Golf, Tennis, Tischtennis und Baseball beiliegen sowie ein Fußballcontroller, der am Bein befestigt wird. Die Konsole des sonst auf Kühlsysteme spezialisierten Unternehmens Arctic Cooling enthält 48 vorinstallierte Spiele aller Genres; neue Programme lassen sich nicht installieren.

An dem Gerät können zwei Spieler gleichzeitig mit- oder gegeneinander spielen. Für die Grafik ist ein nicht näher spezifizierter 32-Bit-3D-Prozessor zuständig. Der Preis der Arctic GC Pro liegt bei rund 40 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 3.499€ (Vergleichspreise ab 4.399€)
  2. (u. a. Battlefleet Gothic: Armada 2 für 11,99€, Star Trek Bridge Crew für 6,66€, Rage 2 für...
  3. (Huawei Matebook D 14 Zoll, Full HD + Freebuds 3 für 699€ und Huawei Matebook D 15 Zoll, Full...

hmjam 29. Jan 2010

Wiedermal schön zu lesen und ansich gut argumentiert. Allerdings muss ich einem vehement...

Echt mal 28. Jan 2010

Du erwartest wohl Fakten von Golem? Das ist lustig.

Bouncy 28. Jan 2010

lol, genial: "doing something with buttons will make you sad" :D

MESH 27. Jan 2010

schade das das teil keine möglichkeit hat eigene dinge zu verwirklichen. ichb in ehrlich...

Bläää 27. Jan 2010

Kopien von Konsolen wie NES, Mega Drive, SNES gibt's seit... jeweils 1-2 Jahre nachdem...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020)

Das Tablet mit faltbarem Display läuft mit Windows 10X und soll Mitte 2020 in den Handel kommen.

Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Elektroautos: Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands
Elektroautos
Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands

Was muss passieren, damit in zehn Jahren fast jeder in der Tiefgarage sein Elektroauto laden kann? Ein Pilotprojekt bei Stuttgart soll herausfinden, welcher Aufwand auf Netzbetreiber und Eigentümer und Mieter zukommen könnte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein
  2. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  3. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

    •  /