Abo
  • Services:

HP Slate: Tablet fürs Wohnzimmer kommt dieses Jahr

Technikchef von HP zeigt das Gerät in Aktion

Für HP ist 2010 das Jahr des Slate. Damit sind mobile berührungsempfindliche Displays gemeint, die gleichzeitig ein Rechner sind. Das erste Gerät des Herstellers wird das sogenannte HP Slate sein: ein kleines und offenbar leichtes Gerät, das überall im Haushalt genutzt werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,
HP Slate: Tablet fürs Wohnzimmer kommt dieses Jahr

HP will noch dieses Jahr einen Slate-PC auf den Markt bringen, der für das Wohnzimmer geeignet ist. Eine Tastatur besitzt das HP Slate genannte Gerät nicht, dafür gibt es einen berührungsempfindlichen Bildschirm. Nicht zu verwechseln ist das Gerät mit professionellen Slate-PCs, die vor allem für den Außeneinsatz geschaffen wurden und deutlich mehr als 1.000 Euro kosten können.

 

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Hamburg
  2. KMH-Kammann Metallbau GmbH, Bassum

In diesem Preisbereich hätte HP das Gerät schon vor zwei Jahren bauen können, sagt Phil McKinney, einer der Technikleiter von HP. Doch das wollte HP nicht. Das Slate soll preislich so gestaltet sein, dass es für den Massenmarkt taugt.

Das Gerät wird mit Windows 7 betrieben, wie das Video zeigt. Offenbar verzichtet HP dabei auf die stark abgespeckte und günstige Starter Edition, Aero ist aktiviert.

HP möchte, dass das Slate in vielen Bereichen nutzbar ist und grenzt es von E-Book-Readern ab. Es soll schnell genug sein, um im Internet surfen zu können und Videoinhalte abzuspielen. Aber auch Magazine soll der Nutzer darauf lesen.

Das HP Slate kommt noch in diesem Jahr, weitere Informationen hat HP zu dem Tablet noch nicht veröffentlicht. Es wurde bei der CES 2010 in Las Vegas zwar von Steve Ballmer kurz in die Luft gehalten, doch Details wurden nicht verraten.



Anzeige
Hardware-Angebote

anonymous2 28. Jun 2010

MS Demokratie... großes Gelächter aus der Linux Welt!

Max Pain 31. Mär 2010

Erfolg haben heisst nicht, dass man seine Kunden nicht für dumm verkaufen kann. Bei dir...

Peter6 28. Jan 2010

Das ist definitiv so!! Hauptsache Schafeln und Wörter wie world-class, unique etc. verwenden.

Phil.42 28. Jan 2010

Schon die XP Tablet Edition und auch Vista liesen sich super bequem per Touchscreen...

ich123456 28. Jan 2010

"Slate" (ohne Tastatur/Touchpad, ohne optisches Laufwerk) vor allem in Abgrenzung zu...


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /