Abo
  • Services:

Paintshop Photo Pro X3 mit HD-Video-Import und Seam-Carving

Objektextrahierung für komplexe Freistellaufgaben

Corel hat eine neue Version der Bildbearbeitungssoftware Paintshop Photo Pro vorgestellt, die mehr Rohdaten von Digitalkameras verarbeiten kann und mit einer verbesserten Bildverwaltung ausgerüstet ist. HD-Videoclips lassen sich nun einlesen und in Diashows integrieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Paintshop Photo Pro X3 mit HD-Video-Import und Seam-Carving

Die in X3 integrierte Fotoverwaltung erlaubt die Ansicht von Bilddateien in Miniaturansichten und verfügt über eine Verschlagwortungsfunktion und eine Suche. Rohdatenbilder können hier in andere Formate konvertiert werden. Der erweiterte RAW-Editor unterstützt Rohdaten von rund 350 Digitalkameras. Im RAW-Editor können Weißabgleich, Belichtung, Helligkeit und Sättigung angepasst werden.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Leonberg
  2. Dataport, Verschiedene Standorte

Wer will, kann die Bildanpassungen auf mehrere, ausgewählte Bilder anwenden. Das ist vor allem bei Bilderserien sinnvoll, bei denen zum Beispiel der Weißabgleich geändert werden muss. Mit der Mehrfachanpassung soll die Bearbeitungszeit reduziert werden. Das Programm liest nun auch Videos von Kameras ein und kann diese in Diashows integrieren und dort abspielen. Einzelbilder lassen sich aus den Videos ebenfalls extrahieren.

Mit Seam-Carving erhält Paintshop Photo Pro X3 eine Funktion, die unnötige Bildbereiche staucht oder dehnt und erhaltenswerte schont. So kann zum Beispiel aus einem Quer- ein Hochformat gemacht werden.

Die Objektextrahierung stellt Fotos frei. Sie soll bei X3 nach Angaben von Corel auch Haare, Rauch, Äste und ähnliche komplexe Objekte freistellen. Außerdem bekam Paintshop Photo Pro X3 eine Projektfunktion spendiert, die die Grundlage für Fotobücher, Collagen, Karten, Kalender oder Diashows erstellt. Diese können dann aus dem Programm heraus zum Beispiel auf Youtube, Facebook und Flickr veröffentlicht oder einer Druckerei übermittelt werden. Im Lieferumfang ist außerdem das Malprogramm Corel Painter Photo Essentials 4 enthalten. Es wandelt Fotos in scheinbar gemalte Bilder um.

Corel Paintshop Photo Pro X3 kostet rund 90 Euro. Das Update wird für rund 70 Euro verkauft. Eine kostenlose Testversion von Paintshop Photo Pro X3 steht zum Download bereit und läuft 30 Tage lang.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,95€
  2. 32,25€ (5% Extra-Rabatt mit Gutschein GRCCIVGS (Uplay-Aktivierung))
  3. 4,99€
  4. 32,99€

Forenmami 17. Jul 2010

Habe ich hier viele Meinungen gelesen, aber über PSP x3 nicht viel Gutes...Ich habe seit...

PSP-Enträuschter 27. Jan 2010

Wenn der Verwalter in PSP X3 bei 200 Tiff-Bilder in einem Ordner komplett einfriert (nach...


Folgen Sie uns
       


Raytracing in Metro Exodus im Test

Wir schauen uns Raytracing in Metro Exodus genauer an.

Raytracing in Metro Exodus im Test Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
Begriffe, Architekturen, Produkte
Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
Von George Anadiotis


    Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
    Elektromobilität
    Der Umweltbonus ist gescheitert

    Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Elektromobilität Nikola Motors kündigt E-Lkw ohne Brennstoffzelle an
    2. SPNV Ceské dráhy will akkubetriebene Elektrotriebzüge testen
    3. Volkswagen Electrify America nutzt Tesla-Powerpacks zur Deckung von Spitzen

      •  /