Abo
  • IT-Karriere:

FeedDemon entdeckt neue Feeds und übersetzt sie

Neue Artikel abseits der abonnierten Feeds mit Hilfe der Community aufspüren

Der RSS-Reader FeedDemon ist in Version 3.1 erschienen und kann nun fremdsprachliche Artikel auf Knopfdruck übersetzen. Außerdem unterstützt das kostenlose Windows-Programm die Google-Reader-Funktion "Shared by People I Follow", um neue Artikel abseits der abonnierten Feeds zu finden. Dabei setzt das Programm auf die Hilfe anderer Nutzer.

Artikel veröffentlicht am ,
FeedDemon entdeckt neue Feeds und übersetzt sie

FeedDemon übersetzt den ausgewählten Artikel auf Knopfdruck ins Englische. Eine andere Zielsprache bietet das Programm derzeit leider nicht an. Im Hintergrund wird Google Translate eingesetzt, so dass die Übersetzungsqualität zwar nicht überragend ist, aber meist ausreicht, um den Inhalt zu erfassen.

Stellenmarkt
  1. Triaz GmbH, Freiburg, Berlin, Hamburg (Home-Office)
  2. BWI GmbH, München, Bonn, Berlin, Nürnberg

FeedDemon besitzt seit einiger Zeit eine Synchronisationsmöglichkeit mit dem Google Reader. Darüber funktioniert auch die neue Funktion "Shared by People I Follow". Das Programm findet damit Artikel, deren Feeds der Nutzer gar nicht abonniert hat. Wer noch niemandem folgt, kann mit der Funktion "Find People" und einigen Stichwörtern schnell interessante Personen finden und auswählen. Damit spürt der Anwender haufenweise interessante Artikel jenseits seiner Feeds auf, meint FeedDemon-Erfinder Nick Bradbury.

Die neue Filterfunktion im Feed-Reader markiert Artikel von vornherein als "schon gelesen", wenn sie die Kriterien erfüllen, die der Nutzer im neuen Filtermenü spezifiziert hat. So können Artikel ausgeblendet werden, die uninteressant sind.

Außerdem wurden in FeedDemon 3.1 einige Bremsblöcke gelöst, die bislang die Arbeitsgeschwindigkeit des Programms stark reduzieren konnten, vor allem wenn der Anwender viele Feeds abonnierte.

FeedDemon 3.1 von Newsgator steht ab sofort unter feeddemon.com zum Download bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 7,99€
  3. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  4. (-20%) 23,99€

mwi 27. Jan 2010

Drowning tief in meinem Meer von Ekel Broken dein Knecht Ich knie (Gibst du es mir?) Es...


Folgen Sie uns
       


Google Nest Hub im Hands on

Ende Mai 2019 bringt Google den Nest Hub auf den deutschen Markt. Es ist das erste smarte Display direkt von Google. Es kann dank Google Assistant mit der Stimme bedient werden und hat zusätzlich einen 7 Zoll großen Touchscreen. Darauf laufen Youtube-Videos auf Zuruf. Der Nest Hub erscheint für 130 Euro.

Google Nest Hub im Hands on Video aufrufen
Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

DIN 2137-T2-Layout ausprobiert: Die Tastatur mit dem großen ß
DIN 2137-T2-Layout ausprobiert
Die Tastatur mit dem großen ß

Das ẞ ist schon lange erlaubt, aber nur schwer zu finden. Europatastaturen sollen das erleichtern, sind aber ebenfalls nur schwer zu finden. Wir haben ein Modell von Cherry ausprobiert - und noch viele weitere Sonderzeichen entdeckt.
Von Andreas Sebayang und Tobias Költzsch

  1. Butterfly 3 Apple entschuldigt sich für Problem-Tastatur
  2. Sicherheitslücke Funktastatur nimmt Befehle von Angreifern entgegen
  3. Azio Retro Classic im Test Außergewöhnlicher Tastatur-Koloss aus Kupfer und Leder

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


      •  /