• IT-Karriere:
  • Services:

CompTIA-Zertifikate künftig nur noch drei Jahre gültig (Upd)

Organisation rudert nach Protesten zurück

Der US-Industrieverband CompTIA schränkt seine herstellerneutralen Zertifikate A+, Network+ und Security+ nachträglich auf drei Jahre ein. Bislang hieß es, die CompTIA-Zertifikate seien ein Leben lang gültig. Das sollte sich auch rückwirkend für bereits erworbene Zertifikate ändern, doch nach Protesten rudert CompTIA zurück.

Artikel veröffentlicht am ,

Mitte Januar 2010 kündigte die CompTIA neue Weiterbildungsprogramme an, mit denen CompTIA-zertifizierte IT-Spezialisten ihre Zertifikate auch ohne neue Prüfung aktuell halten können. Das bedeutet aber im Umkehrschluss, dass die bislang lebenslang gültigen Zertifikate nachträglich mit einem Gültigkeitsdatum von drei Jahren versehen und dann für ungültig erklärt werden, was zu heftigen Protesten und schließlich zu einem Einlenken durch CompTIA führte.

Stellenmarkt
  1. Horváth & Partners Management Consultants, Stuttgart
  2. Kromberg & Schubert Automotive GmbH & Co. KG, Abensberg bei Regensburg

Wer sein Zertifikat darüber hinaus aktuell halten will, soll kontinuierlich sogenannte Education-Credits erwerben, beispielsweise durch Kurse und Workshops, eigene Lehrtätigkeit oder Veröffentlichungen oder Ablegen der jeweils aktuellen Prüfungen für die Zertifikate. So soll sichergestellt werden, dass die zertifizierten Spezialisten auch auf dem aktuellen Wissensstand sind.

Starten soll das Programm zur Erneuerung von Zertifikaten Mitte 2010. Dafür berechnet die CompTIA dann 25 US-Dollar pro Jahr bei A+-Zertifikaten und 49 US-Dollar bei Network+- und Security+-Zertifikaten.

Begründet wird die Umstellung unter anderem mit Vorgaben der ISO (International Organization for Standardization), bei der die CompTIA-Zertifizierung akkreditiert ist. Zudem würden die CompTIA-Zertifikate damit auf den gleichen Stand wie die Zertifikate anderer Anbieter wie Cisco, Microsoft und Oracle gebracht, heißt es in einer FAQ.

Nachtrag vom 26. Januar 2010, 19:35 Uhr:

Mittlerweile ruderte CompTIA zurück: Wer sein lebenslang gültiges Zertifikat bereits vor 2010 erworben hat, soll dieses behalten können, ohne Verfallsdatum, teilte CompTIA am heutigen 26. Januar 2010 mit. Mehr noch: Auch Zertifikate, die 2010 ausgestellt werden, sollen lebenslang gelten, erst ab 2011 soll die neue Regelung künftig gelten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Zur... 27. Jan 2010

Warum kann dein Steuerberater nicht aktiv als zweiter Zeuge jede Abfrage zertifizieren...

Zwrblglldl 26. Jan 2010

Versprechen nicht gehalten. Naja, vielleicht haben sie sich auch vertan und die...

... --- ... 26. Jan 2010

.


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 3070 - Test

Die Grafikkarte liegt etwa gleichauf mit der Geforce RTX 2080 Ti.

Geforce RTX 3070 - Test Video aufrufen
Mario Kart Live im Test: Ein Klempner, der um Konsolen kurvt
Mario Kart Live im Test
Ein Klempner, der um Konsolen kurvt

In Mario Kart Live (Nintendo Switch) fährt ein Klempner durchs Wohnzimmer. Golem.de hat das Spiel mit einem Konsolen-Rennkurs ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Nintendo Entwickler arbeiten offenbar an 4K-Updates für Switch Pro
  2. Nintendo Switch Mario Kart Live schickt Spielzeugauto auf VR-Rennstecke
  3. 8bitdo Controller macht die Nintendo Switch zum Arcade-Kabinett

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck


    CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
    CalyxOS im Test
    Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

    Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

      •  /