Abo
  • IT-Karriere:

PC-Kopierschutz bei Ubisoft: Ohne DVD, aber nur mit Internet

Künftig sollen Spiele nur mit Account bei Ubi.com funktionieren

Bereits Ende 2009 hatte Ubisoft Andeutungen über ein neues Kopierschutzsystem für seine PC-Spiele gemacht, jetzt werden Details bekannt. Das Wichtigste: Wer künftig spielen möchte, muss online sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Wer künftig mit einem PC-Spiel von Ubisoft Spaß haben möchte, muss online sein. Das kündigte Brent Wilkinson, Chef der Abteilung Service and Production Planning, im Gespräch mit Gamespy.com an. Die PC-Spiele des Publishers werden künftig mit einem Account bei Ubi.com verknüpft. Vorteil: Spieler können ohne eingelegte DVD spielen, die Programme auf beliebig viele ihrer Rechner installieren, und das System kommt ohne versteckte Kopierschutzsysteme wie Securom oder Starforce aus.

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. CERATIZIT Hannover GmbH, Garbsen

Der größte Nachteil ist, dass der Spieler zwingend online sein muss, um spielen zu können. Sessions etwa mit einem künftigen Siedler-Aufbauspiel während langer Bahnfahrten oder Transatlantikflüge wären also nicht ohne Weiteres möglich.

Eine Besonderheit ist, dass die Speicherstände der meisten künftigen Titel in der "Cloud" - also auf Ubi.com-Servern - gespeichert werden und dann auch ohne umständliches Kopieren von überall genutzt werden können. Dienste wie Steam haben das schon länger angekündigt, aber nur in Einzelfällen umgesetzt.

Unklar ist, wie Ubisoft den Weiterverkauf seiner Spiele handhabt. Derzeit ist es bei ähnlicher Infrastruktur, etwa Steam, nicht möglich, ein Spiel wieder aus einem Account herauszulösen, was früher oder später zu Kritik von Verbraucherschützern führen dürfte.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 2,22€
  3. 2,99€

GodsBoss 27. Mär 2010

Was hatte ich geschrieben? „(…) sollte man lieber zu freien Alternativen greifen oder...

0xDEADC0DE 29. Jan 2010

Bereits das Installieren eines Spieles nennt man "kopieren" wenn man Deine...

nf1n1ty 28. Jan 2010

Reine Prioritätensache, für mich z.B. nicht.

Tantalus 27. Jan 2010

Was hier auch übersehen wird, ist, dass hierbei jeder Spielstand beim speichern erst mal...

WarumNur 27. Jan 2010

Also seit Steam habe ich mich ja daran gewöhnt, dass ich mein Spiel online aktivieren...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7 Pro - Hands On

Das Oneplus 7 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone des chinesischen Startups. Es verfügt über drei Kameras auf der Rückseite und eine ausfahrbare Frontkamera. Das Smartphone erscheint im Mai zu Preisen ab 710 Euro.

Oneplus 7 Pro - Hands On Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
    Ada und Spark
    Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

    Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
    Von Johannes Kanig

    1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
    2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
    3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

    Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
    Nuki Smart Lock 2.0 im Test
    Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

    Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
    Ein Test von Ingo Pakalski


        •  /