Abo
  • Services:

Nokias X6 16 GByte kommt ohne Comes With Music

Kleiner Bruder des X6 für erstes Quartal 2010 angekündigt

Nokia hat vom Symbian-Smartphone X6 eine Variante mit weniger Speicher vorgestellt. Das X6 16 GByte besitzt nur halb so viel Speicher wie das X6 und wird ohne das Musikabo Comes With Music angeboten. Wie dem große Bruder fehlt dem Mobiltelefon ein Speicherkartensteckplatz.

Artikel veröffentlicht am ,
Nokias X6 16 GByte kommt ohne Comes With Music

Das normale X6 wird ausschließlich im Paket mit Comes with Music angeboten und ist in Deutschland seit wenigen Tagen verfügbar. Es besitzt einen Speicher von 32 GByte, einen Speicherkartensteckplatz gibt es nicht. Dieser fehlt auch beim X6 16 GByte, das nur halb so viel Speicher wie das normale X6 hat.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Jenseits dieser beiden Änderungen soll das X6 16 GByte dem großen Bruder gleichen. Es besitzt einen 3,2 Zoll großen Touchscreen, der bei einer Auflösung von 640 x 360 Pixeln bis zu 16 Millionen Farben darstellt. Alle Eingaben werden über den Bildschirm gemacht, eine Hardwaretastatur gibt es nicht. Als Bedienoberfläche kommt S60 in der 5th Edition zum Einsatz und über Widgets lässt sich der Startbildschirm anpassen. Für Video- und Fotoaufnahmen ist eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Licht integriert.

Für Ortungsfunktionen ist ein GPS-Empfänger enthalten und das mittlerweile kostenlose Ovi Maps ist als Navigationslösung vorinstalliert. Das UMTS-Mobiltelefon unterstützt alle vier GSM-Netze, GPRS, EDGE sowie HSDPA. Zudem ist WLAN nach 802.11b/g sowie Bluetooth 2.0 integriert. Eine 3,5-mm-Klinkenbuchse ist vorhanden, um handelsübliche Kopfhörer an dem Gerät zu betreiben. Das Mobiltelefon misst 111 x 51 x 13,8 mm und wiegt 122 Gramm.

Nach Angaben von Nokia erreicht das X6 16 GByte aber eine bessere Akkuleistung als das X6. Im UMTS-Betrieb kann mit einer Akkuladung nun 6 Stunden telefoniert werden, während es bei GSM-Nutzung 11,5 Stunden sind. Im Bereitschaftsmodus muss der Akku nach rund 17 Tagen aufgeladen werden. Ohne eingeschaltete Handyfunktion soll auch das X6 16 GByte bis zu 35 Stunden Musik abspielen können.

Nokia will das X6 mit 16 GByte noch im ersten Quartal 2010 auf den Markt bringen. Ohne Mobilfunkvertrag wird das Mobiltelefon dann 390 Euro kosten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 119,90€
  3. 1.299,00€

waldifubu 04. Feb 2010

The Nokia X6 16 GB comes without Comes With Music Egal, ich kaufe es mir trotzdem, ich...

zgozg 27. Jan 2010

was, das x6 hat keinen? fail...

Climero 27. Jan 2010

das schreibt sich "so nen" ihr Sprachakrobaten

Placebo Domingo 27. Jan 2010

Der OP hat vollkommen Recht. Und oralen Durchfall hast ausschließlich du.

aasdsadsad 27. Jan 2010

im offline-modus ohne benutzung bei entsprechenden laborbedingungen sollte das schon...


Folgen Sie uns
       


Die ersten 15 Minuten von Red Dead Online - Gameplay

Der Einstieg in Red Dead Online fühlt sich an wie ein Abstieg, zumindest für die, die in der Solokampagne von Red Dead Redemption 2 bereits weit gespielt haben.

Die ersten 15 Minuten von Red Dead Online - Gameplay Video aufrufen
Smartphone-Kaufberatung: Viel Smartphone für wenig Geld
Smartphone-Kaufberatung
Viel Smartphone für wenig Geld

Auch zum diesjährigen Weihnachtsfest verschenken sicher viele Menschen Smartphones - oder wünschen sich selbst eins. Der Markt ist so groß wie unüberschaubar. Wir haben 2018 viele getestet und geben Empfehlungen für Geräte unter 300 Euro.
Von Tobias Költzsch

  1. Vivo Nex Dual Screen Vivo stellt Smartphone mit zwei Displays vor
  2. Smartphone-Kaufberatung Mehr Smartphone für mehr Geld
  3. CDU-Generalsekretärin Alle Behördengänge sollen am Smartphone erfolgen können

Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

    •  /