Abo
  • Services:

Nokias X6 16 GByte kommt ohne Comes With Music

Kleiner Bruder des X6 für erstes Quartal 2010 angekündigt

Nokia hat vom Symbian-Smartphone X6 eine Variante mit weniger Speicher vorgestellt. Das X6 16 GByte besitzt nur halb so viel Speicher wie das X6 und wird ohne das Musikabo Comes With Music angeboten. Wie dem große Bruder fehlt dem Mobiltelefon ein Speicherkartensteckplatz.

Artikel veröffentlicht am ,
Nokias X6 16 GByte kommt ohne Comes With Music

Das normale X6 wird ausschließlich im Paket mit Comes with Music angeboten und ist in Deutschland seit wenigen Tagen verfügbar. Es besitzt einen Speicher von 32 GByte, einen Speicherkartensteckplatz gibt es nicht. Dieser fehlt auch beim X6 16 GByte, das nur halb so viel Speicher wie das normale X6 hat.

Stellenmarkt
  1. DPD Deutschland GmbH, Großostheim
  2. B. Strautmann & Söhne GmbH & Co. KG, Bad Laer

Jenseits dieser beiden Änderungen soll das X6 16 GByte dem großen Bruder gleichen. Es besitzt einen 3,2 Zoll großen Touchscreen, der bei einer Auflösung von 640 x 360 Pixeln bis zu 16 Millionen Farben darstellt. Alle Eingaben werden über den Bildschirm gemacht, eine Hardwaretastatur gibt es nicht. Als Bedienoberfläche kommt S60 in der 5th Edition zum Einsatz und über Widgets lässt sich der Startbildschirm anpassen. Für Video- und Fotoaufnahmen ist eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Licht integriert.

Für Ortungsfunktionen ist ein GPS-Empfänger enthalten und das mittlerweile kostenlose Ovi Maps ist als Navigationslösung vorinstalliert. Das UMTS-Mobiltelefon unterstützt alle vier GSM-Netze, GPRS, EDGE sowie HSDPA. Zudem ist WLAN nach 802.11b/g sowie Bluetooth 2.0 integriert. Eine 3,5-mm-Klinkenbuchse ist vorhanden, um handelsübliche Kopfhörer an dem Gerät zu betreiben. Das Mobiltelefon misst 111 x 51 x 13,8 mm und wiegt 122 Gramm.

Nach Angaben von Nokia erreicht das X6 16 GByte aber eine bessere Akkuleistung als das X6. Im UMTS-Betrieb kann mit einer Akkuladung nun 6 Stunden telefoniert werden, während es bei GSM-Nutzung 11,5 Stunden sind. Im Bereitschaftsmodus muss der Akku nach rund 17 Tagen aufgeladen werden. Ohne eingeschaltete Handyfunktion soll auch das X6 16 GByte bis zu 35 Stunden Musik abspielen können.

Nokia will das X6 mit 16 GByte noch im ersten Quartal 2010 auf den Markt bringen. Ohne Mobilfunkvertrag wird das Mobiltelefon dann 390 Euro kosten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 185,00€ (Bestpreis + Geschenk!)
  2. 98,00€ (Bestpreis!)
  3. 469,00€
  4. 92,90€ (Bestpreis!)

waldifubu 04. Feb 2010

The Nokia X6 16 GB comes without Comes With Music Egal, ich kaufe es mir trotzdem, ich...

zgozg 27. Jan 2010

was, das x6 hat keinen? fail...

Climero 27. Jan 2010

das schreibt sich "so nen" ihr Sprachakrobaten

Placebo Domingo 27. Jan 2010

Der OP hat vollkommen Recht. Und oralen Durchfall hast ausschließlich du.

aasdsadsad 27. Jan 2010

im offline-modus ohne benutzung bei entsprechenden laborbedingungen sollte das schon...


Folgen Sie uns
       


Cinebench R20 auf Threadripper 2950X ausprobiert

Cinebench R20 soll mit bis zu 256 Threads umgehen können.

Cinebench R20 auf Threadripper 2950X ausprobiert Video aufrufen
Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

    •  /