• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Mass Effect 2 - alles besser im All

Mittlerer Teil der Trilogie von Bioware glänzt mit Kämpfen und Story

Riesige Flottenverbände sind normalerweise nötig, um außerirdische Aggressoren in die Knie zu zwingen. Nicht so in Mass Effect 2: Da besiegt ein menschlicher Superheld die Aliens - und zwar mit schnellen Reflexen, ein paar Handfeuerwaffen und guter Gesprächsführung.

Artikel veröffentlicht am ,
Spieletest: Mass Effect 2 - alles besser im All

Mass Effect 2 (Xbox 360, PC)
Mass Effect 2 (Xbox 360, PC)
"Pfft, pfft" - ungefähr so klingt es, wenn kurz nach dem Start von Mass Effect 2 mitten im All die Luft aus dem Raumanzug von Commander Shepard entweicht. Auch Helden können sterben? Von wegen: Der Weltenretter aus Teil 1 steht auch in der Fortsetzung im Mittelpunkt des Geschehens. Das Actionrollenspiel von Bioware schickt ihn mit neuen Teammitgliedern sowie einigen alten Bekannten erneut in ein galaktisches Abenteuer, in dem neben dem ganz persönlichen Wohlbefinden auch die Zukunft der Menschheit bedroht ist. Die Kollektoren heißt das außerirdische Volk, das Kolonien überfällt und einen mysteriösen Plan zu verfolgen scheint...

 

Shepard stellt sich den insektenähnlichen Aliens nicht allein entgegen, und an diesem Punkt erzählt Mass Effect 2 eine zweite und mindestens genauso interessante Handlung. Denn Shepard wurde nach seiner Nahtoderfahrung von einem Geheimbund namens Cerberus gerettet, den Spieler aus Teil 1 bereits kennen. Cerberus und sein geheimnisvolle Anführer - der gemeinhin nur "Der Unbekannte" genannt wird - sind aber ausdrücklich keine Guten, sondern sollen immer wieder mit unlauteren Mitteln für ihre rassistische "Pro Menschen"-Ideologie gekämpft haben. Auch Shepard hält zwar nicht viel von Cerberus, nutzt aber Raumschiff und Geld der Organisation - und kommt nach und nach dahinter, was dort wirklich vor sich geht.

Zentraler Handlungsort ist das Raumschiff Normandy, wo Shepard mit Teilen der Besatzung plaudern kann oder sich mit seinen engeren Teamgefährten unterhält. Auch die Sternenkarte zur Navigation befindet sich dort - ein paar Klicks, und schon nimmt das Schiff Kurs auf einen Planten auf. Dort sind dann in erster Linie Missionen zu erfüllen. Anfangs ist der Spieler vor allem damit beschäftigt, einerseits das Schicksal überfallener Kolonien aufzuklären und andererseits sein Team aufzustocken. Dazu besucht er ein galaktisches Gefängnis, ist erneut auf der legendären Regierungsstation Citadel unterwegs und besucht einen düsteren Vergnügungsplaneten.

Später kommen noch Nebenmissionen mit dazu, in denen Shepard - wenn er denn Lust dazu hat - nach Familienmitgliedern von Teamgefährten sucht, oder sich mit deren traumatischer Kindheit befasst. Diese Einsätze sind freiwillig, etwas kürzer als die meisten Kampagnenmissionen, aber grafisch und inhaltlich ebenso aufwendig in Szene gesetzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Mass Effect 2 - alles besser im All 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)

cmi 30. Jan 2010

bei einigen scheint es problemlos zu laufen, bei anderen kann man nicht mal ein neues...

Basement Dad 28. Jan 2010

Eher PENG Headshot, ein Peino weniger.

Treadmill 27. Jan 2010

Daran gewöhnt hat man sich ja schon irgendwann, aber die ersten paar Folgen nach dem...

dduesentrieb 27. Jan 2010

Ist schon auffällig wie hier so nebenher und ins Positive verklärt über den Abbau der...

Mohlo 27. Jan 2010

So, gerade hat der DHL-Mann das Päckchen gebracht ;-)


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.

Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks Video aufrufen
Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
Westküste 100
Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
  2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland

Facebook: Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
Facebook
Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum

Nutzer, die den neuen Geschäftsbedingungen und der neuen Datenschutzerklärung nicht bis zum 8. Februar zustimmen, können Whatsapp nicht weiter verwenden.

  1. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen
  2. Strafverfolgung BKA liest Nachrichten per Whatsapp-Synchronisation mit
  3. Weitergabe von Metadaten Whatsapp widerspricht Datenschutzbeauftragtem Kelber

    •  /