Abo
  • IT-Karriere:

Spieletest: Mass Effect 2 - alles besser im All

Mass Effect 2 ist ab 28. Januar 2010 für Xbox 360 und Windows-PC erhältlich. Auf beiden Plattformen umfasst das Programm zwei DVDs - ein Wechsel ist an zwei Stellen der Kampagne nötig. Wer auf PC spielt, benötigt einen Rechner mit Windows XP, Vista oder 7 sowie einer CPU ab 1,8 GHz Core 2 Duo - empfohlen ist aber eine 2,6 GHz oder mehr. An Arbeitsspeicher müssen 2 GByte RAM vorhanden sein, nur unter XP genügt 1 GByte. Die Grafikkarte muss Shader Model 3.0 beherrschen und mindestens über die Güteklasse ATI X1600 Pro oder Nvidia Geforce 6800 mit 256 MByte RAM verfügen. Electronic Arts weist selbst darauf hin, dass teils verbreitete Karten wie die HD 3200 oder die HD 4350 von ATI oder die 7300, 8100 bis 8400 und 9300 von Nvidia nicht schnell genug sind.

 

Stellenmarkt
  1. 4brands Reply, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München
  2. AKDB, München

Als Kopierschutz dient ein einfacher Key von der Handbuchrückseite, der ohne Onlineaktivierung und Securom-Software auskommt und beliebig oft verwendbar ist. Außerdem bietet das Programm per Code freischaltbare Zusatzinhalte, die nur für Erstkäufer kostenlos sind. Die USK hat Mass Effect 2 ab 16 Jahren freigegeben.

Fazit

Mission erfüllt: Mit Mass Effect 2 liefert Bioware einen würdigen Nachfolger ab. Die Handlung um die mysteriösen Kollektoren und um Cerberus ist gelungen, vor allem aber die einzelnen Missionen machen Spaß: Sie sind nicht so überlang wie teils in Dragon Age: Origins, nicht so generisch wie in Mass Effect 1 - sondern genau richtig portioniert und aufgebaut. Das verführt aufs Herrlichste dazu, sich noch auf ein halbes Stündchen an das Spiel zu setzen - und dann doch länger als geplant hängen zu bleiben.

Die Rollenspielelemente hat Bioware fast zu radikal reduziert - aber die jetzige Lösung fühlt sich trotzdem um Welten besser an als die Klickorgie in Teil 1. Und auch die Action macht mehr Spaß, obwohl oder weil die Gefechte in Mass Effect 2 sich nicht wie ein ganz auf erhöhte Adrenalinausschüttung optimierter Shooter anfühlen, sondern vergleichsweise taktisch sind. Wer den Vorgänger mochte, greift wohl sowieso zu. Aber auch Einsteiger sollten Shepard jetzt eine Chance geben.

 Spieletest: Mass Effect 2 - alles besser im All
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Kingston A400 1.92 TB für 159,90€ + Versand statt ca. 176€ im Vergleich)
  2. (u. a. Logitech MX Master Gaming-Maus für 47,99€, Gaming-Tastaturen ab 39,00€, Lautsprecher ab...
  3. (aktuell u. a. AKRacing Masster Premium Gaming-Stuhl für 269,00€, QPAD OH-91 Headset für 49...
  4. 99€

cmi 30. Jan 2010

bei einigen scheint es problemlos zu laufen, bei anderen kann man nicht mal ein neues...

Basement Dad 28. Jan 2010

Eher PENG Headshot, ein Peino weniger.

Treadmill 27. Jan 2010

Daran gewöhnt hat man sich ja schon irgendwann, aber die ersten paar Folgen nach dem...

dduesentrieb 27. Jan 2010

Ist schon auffällig wie hier so nebenher und ins Positive verklärt über den Abbau der...

Mohlo 27. Jan 2010

So, gerade hat der DHL-Mann das Päckchen gebracht ;-)


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7T - Fazit

Das Oneplus 7T ist der Nachfolger des Oneplus 7 - und hat einige interessante Hardware-Upgrades bekommen. Im Test von Golem.de schneidet das Smartphone entsprechend gut ab.

Oneplus 7T - Fazit Video aufrufen
Jira, Trello, Asana, Zendesk: Welches Teamarbeitstool taugt wofür?
Jira, Trello, Asana, Zendesk
Welches Teamarbeitstool taugt wofür?

Die gute Organisation eines Teams ist das A und O in der Projektplanung. Tools wie Jira, Trello, Asana und Zendesk versuchen, das Werkzeug der Wahl zu sein. Wir machen den Vergleich und zeigen, wo ihre Stärken und Schwächen liegen und wie sie Firmen helfen, die DSGVO-Konformität zu wahren.
Von Sascha Lewandowski

  1. Anzeige Wie ALDI SÜD seine IT personell neu aufstellt
  2. Projektmanagement An der falschen Stelle automatisiert

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
Samsung CRG9 im Test
Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Android Samsung will Android-10-Beta auch für Galaxy Note 10 bringen
  2. Speichertechnik Samsung will als Erster HBM2 in 12 Ebenen und 24 GByte bauen
  3. Samsung Fehler am Display des Galaxy Fold aufgetreten

    •  /