Abo
  • Services:

Media Markt kündigt kein Apple iPad an (Update)

Ein gelöschter Eintrag bei Twitter sorgt weltweit für Aufsehen

Per Twitter hat Media Markt ein Apple-Tablet angekündigt. Es soll demnach iPad heißen und ohne Vertrag für 899 Euro verkauft werden. Media Markt hat das Ganze mittlerweile dementiert, der Twitter-Account gehört nicht dem Unternehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Ein Tweet von Media Markt sorgt für Wirbel, denn die Metro-Tochter kündigt darin für den 1. März das Apple iPad für 899 Euro ohne Vertrag an. Zusammen mit einem T-Mobile-Vertrag (Complete L) soll das Gerät 499 Euro kosten. Doch der Twitter-Account gehört nicht dem Unternehmen, so Media Markt.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Der unter anderem bei ndevil.com, Netbooknews und Macrumors.com als Screenshot veröffentlichte Media-Markt-Tweet wurde mittlerweile wieder gelöscht, was manch einer als Bestätigung der Informationen wertet, andere als Beweis dafür, dass es sich nur um einen Marketinggag handelt.

Apple hat für den 27. Januar 2010 zu einer Ankündigung geladen, hält sich aber bedeckt über deren Inhalt. Im Rahmen der Bekanntgabe der Bilanzzahlen für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2009/2010 kündigte Apple-Chef Steve Jobs aber ein neues "starkes Produkt" an, das Apple in dieser Woche vorstellen wird.

Dabei soll es sich den Gerüchten zufolge um ein Tablet mit einem 10 bis 11 Zoll großen Display handeln, das mit einem ARM-Prozessor ausgestattet ist und die Softwareplattform von iPhone und iPod touch nutzt. Es soll als digitales Lesegerät für Magazine, Zeitungen und Bücher neue Erlöskanäle für die entsprechenden Medien eröffnen, zugleich aber wie auch das iPhone als Spieleplattform und zum Abspielen von Filmen und Musik dienen. Mit einer Markteinführung wird im März gerechnet, so dass Applikationsentwickler etwas Zeit haben, Software für das neue Gerät zu entwickeln. Gefertigt wird das Gerät Gerüchten zufolge von Foxconn Electronics.

Nachtrag vom 26. Januar 2010, 11:50 Uhr:

Media Markt hat die Meldung mittlerweile gegenüber Golem.de offiziell dementiert, der besagte Twitter-Account gehöre nicht dem Unternehmen. Der Artikel wurde entsprechend geändert.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)
  2. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  3. 119,90€

powertim2k@gmx.de 29. Jan 2010

Minus mal minus gibt plus ... ... und wenn man lange genug auf Display tatscht hat man ne...

SteveMobs 27. Jan 2010

Super, ein großes iPhone. Tolle Leistung. http://img97.imageshack .us/img97/8410/mobsp.jpg

Sag nein zu Apple 27. Jan 2010

Welche Chance? Das war bei Apple doch schon immer so gewesen!

Nipking 27. Jan 2010

Das liegt daran: http://img269.imageshack.us/i/1264497228450.png/

imgone3GS 27. Jan 2010

für heisse Luft zahl ich nicht, nie und nimmer, da müssen die schon einen anderen Dummen...


Folgen Sie uns
       


Der Güterzug der Zukunft - Bericht

Auf der Innotrans 2018 haben Verkehrsforscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt ein Konzept für den Güterzug der Zukunft vorgestellt.

Der Güterzug der Zukunft - Bericht Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    •  /