Abo
  • Services:

Apple-Chef kündigt "neue, starke Produkte" für 2010 an

Gewinn steigt um 50 Prozent, Umsatz um 32 Prozent

Apple-Chef Steve Jobs hat für 2010 eine Reihe neuer, starker Produkte in Aussicht gestellt. Der Konzern erzielte einen Quartalsgewinn in Höhe von 3,38 Milliarden US-Dollar und steigerte den Umsatz um 32 Prozent.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple-Chef kündigt "neue, starke Produkte" für 2010 an

Apple hat in seinem ersten Finanzquartal 2010 einen Rekordgewinn und Rekordumsatz erwirtschaftet. Der Gewinn des US-Unternehmens stieg um fast 50 Prozent auf 3,38 Milliarden US-Dollar (3,67 Dollar pro Aktie), nach 2,26 Milliarden US-Dollar (2,50 Dollar pro Aktie) im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz wuchs um 32 Prozent von 11,88 Milliarden US-Dollar auf 15,68 Milliarden US-Dollar. Außerhalb der USA wurden 58 Prozent des Umsatzes generiert. Der Berichtszeitraum endete am 26. Dezember 2009.

Stellenmarkt
  1. EVIATEC Systems AG, Ludwigsburg
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Damit wurden die Prognosen der Analysten übertroffen. Diese hatten einen Gewinn von 2,07 Dollar pro Aktie und einen Umsatz von 12,06 Milliarden US-Dollar prognostiziert.

Apple verkaufte 3,36 Millionen Macintosh-Computer, ein Anstieg um 33 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Die Firma lieferte 8,7 Millionen iPhones aus, was einen Anstieg um 100 Prozent bedeutet. Der Verkauf von iPods sank auf 21 Millionen Geräte, ein Rückgang um 8 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres.

"Die neuen Produkte, die wir in diesem Jahr vorstellen werden, sind sehr stark, angefangen mit einem wichtigen neuen Produkt in dieser Woche, auf das wir sehr stolz sind", sagte Konzernchef Steve Jobs. In der Branche wird allgemein das Debüt eines Tablet-Rechners erwartet.

Das iPhone wird jetzt in 86 Ländern verkauft, erklärte ein Unternehmenssprecher in der Telefonkonferenz mit Analysten nach Bekanntgabe der Quartalsergebnisse.

Auch für das laufende zweite Quartal des Finanzjahres 2010 blieb die Prognose, wie bei Apple üblich, konservativ. Der Umsatz werde zwischen 11 bis 11,4 Milliarden US-Dollar liegen. Beim Gewinn erwartet Apple 2,06 bis 2,18 US-Dollar pro Aktie.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

rbugar 29. Jan 2010

Ahja. Das ist vermutlich auch der Grund warum in Deutschland nicht ausschließlich Dacias...

tv 27. Jan 2010

USB hab ich vergessen...achja und Lautlos ist es auch noch http://store.apple.com/de...

ScrollBear12 27. Jan 2010

ja ne is klar. "Damit Windows 7 Starter dann aber auch nur auf den kleinen Rechnern...

iLoveMyMac 27. Jan 2010

... und weiß so recht nichts damit anzufangen. Außer den üblichen Superlativen hat er...

iAmAlive 26. Jan 2010

Mit fragwürdigen Statements auf BILD-Niveau konnte man schon immer ein geistig...


Folgen Sie uns
       


Always Connected PCs angesehen (Windows 10 on ARM)

Mit einer neuen Plattform will Microsoft noch einmal ARM-basierte Geräte als Notebook-Alternative auf den Markt bringen. Dieses Mal können auch zahlreiche alte Programme ausgeführt werden.

Always Connected PCs angesehen (Windows 10 on ARM) Video aufrufen
Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  2. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz
  3. Soziale Netzwerke Datenschlampereien mit HIV-Status und Videodateien

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

    •  /