Abo
  • Services:

Photoshop für das iPhone unterstützt Videowiedergabe

Adobe Photoshop.com Mobile mit Schärfe- und Rahmungsfunktionen

Adobe hat eine neue Version von Photoshop.com Mobile für Apples iPhone vorgestellt. Das Programm spielt nun Videos auf dem iPhone und dem iPod touch ab, die der Nutzer auf der Onlineplattform Photoshop.com gespeichert hat.

Artikel veröffentlicht am ,
Photoshop für das iPhone unterstützt Videowiedergabe

Photoshop.com Mobile for iPhone 1.1 spielt Videos von Photoshop.com ab und erlaubt, Links darauf an andere Nutzer per E-Mail zu verschicken. Außerdem sind neue Schärfefunktionen für Bilder und mehrere Bildrahmen dazugekommen, mit denen Fotos auf dem iPhone bearbeitet werden können.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Zurich Gruppe Deutschland, Köln

Den echten Photoshop erhält der Anwender mit der iPhone-Anwendung allerdings nicht. Wie in jeder Bildbearbeitung können auch mit der iPhone-Anwendung Bilder geschnitten, gedreht und gespiegelt werden. Die Ebenen und Masken, die den Desktop-Photoshop auszeichnen, fielen bei Photoshop.com Mobile weg.

Vom iPhone und dem iPod touch aus können die fertig bearbeiteten Bilder auf Adobes Website Photoshop.com heraufgeladen werden. Dort stehen 2 GByte kostenloser Speicherplatz zur Verfügung. Die Fotoanwendung kann per E-Mail Einladungen versenden, um Freunde und Bekannte auf neue Fotos aufmerksam zu machen, die auf der Plattform veröffentlicht wurden.

Photoshop.com Mobile ist kostenlos und auch im deutschen iTunes-App-Store von Apple erhältlich (iTunes-Link). Für Android-Handys gibt es die Software ebenfalls, sie wurde allerdings noch nicht auf den gleichen Stand gebracht wie die iPhone-Anwendung.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-88%) 2,49€
  2. (-77%) 11,49€
  3. 111€
  4. 55,11€ (Bestpreis!)

iHonk 10. Feb 2010

Das ist ja wohl das mindeste was Adobe von Apple verlangen, nach den ganzen Arschtritten...

Standarte 26. Jan 2010

Standard schreibt man immer noch mit 'D', ihr Vollhonks.

fdds 26. Jan 2010

you made my day :D

fdds 26. Jan 2010

haha


Folgen Sie uns
       


Steam Spy vor dem Aus - Bericht

Das Tool Steam Spy kann nach Valves Änderungen bei den Privatsphäre-Einstellungen des Onlineshops nach Angaben des Erfinders nicht länger funktionieren.

Steam Spy vor dem Aus - Bericht Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
    Datenverkauf bei Kommunen
    Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

    Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
    Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

    1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
    2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
    3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

    BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
    BeA
    Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

    Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
    Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

    1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
    2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
    3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

      •  /