Abo
  • Services:

Neuartiger Filter erkennt garantiert jede Spam-E-Mail

US-Forscher arbeiten an neuer Methode zur Spam-Erkennung

US-Forscher haben sich eine Methode einfallen lassen, um garantiert jede von einem Botnetz versendete Spam-E-Mail zu erkennen. Fälschlich als Spam klassifizierte E-Mails sollen damit der Vergangenheit angehören. Es bleibt das Problem, schneller als die Spam-Botnetze zu agieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Als wirksame Methode zur Spam-Erkennung haben Forscher des International Computer Science Institute von Berkeley sowie der University of California in San Diego die Vorlagen von Spam-Botnetzen ausgemacht, berichtet New Scientist. Nach den Beobachtungen der Forscher verwenden Botnetze bestimmte Vorlagen, um Spam in alle Welt zu verteilen, der von herkömmlichen Spam-Filtern nicht ohne weiteres erkannt wird.

Stellenmarkt
  1. MTS Sensor Technologie GmbH & Co. KG, Lüdenscheid
  2. VSE Aktiengesellschaft, Saarbrücken

Durch die Analyse von Spam versucht das System der US-Forscher, per Reverse-Engineering die entsprechende Spam-Vorlage zu bestimmen. Sobald diese bestimmt ist, können alle Spam-E-Mails des einen Botnetzes zielsicher erkannt werden. Die Forscher versprechen, dass keine einzige E-Mail irrtümlich als Spam erkannt wird.

Als wirksamer Spam-Schutz müsste das System aber deutlich schneller arbeiten, denn im Versuch dauerte die Analyse der Spam-Botschaften zehn Minuten, dann war die Vorlage dem Spam-Filter bekannt. Ein weiteres Problem ist die Menge an verschiedenen Botnetzen, die alle erkannt werden müssen, um einen wirksamen Schutz bieten zu können.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,49€
  2. 4,99€
  3. 4,99€

_UPPERcase 28. Jan 2010

wie wärs mit mal mit MAIL 2.0. smtp hat ausgedient. Ein "OFFENES" protokoll für die...

Fabian Schölzel 27. Jan 2010

Ein erstellter Text hat natürlich keine Funktionen... aber der Textgenerator. Ein...

Joeran 27. Jan 2010

Einen anderen Weg geht das Team von abusix.org Und es wirkt >> http://blog.optivo.de...

Fabian Schölzel 27. Jan 2010

Diese Erkenntnis ist so ergreifend einfach, das sie niemand verstehen wird.

HagK 27. Jan 2010

Erwähne ich mal der Vollständigkeit halber auch das Original, Expurgate von Eleven...


Folgen Sie uns
       


Besuch im Testturm Rottweil von Thyssen-Krupp - Bericht

Thyssen-Krupp testet in Baden-Württemberg in einen Turm einen revolutionären Aufzug, der ohne Seile auskommt.

Besuch im Testturm Rottweil von Thyssen-Krupp - Bericht Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

    •  /