• IT-Karriere:
  • Services:

Test: Das Milestone ist die neue Topklasse von Motorola

Smartphone mit Android 2.0 und Multitouch-Unterstützung

Mit dem Milestone will Motorola wieder ganz oben im Handysegment mitmischen. Das neue Produkt aus den USA arbeitet bereits mit Android 2.0 und ist technisch gut ausgestattet. Im Test musste das Mobiltelefon zeigen, ob das reicht, um in die Topliga aktueller Smartphones vorzustoßen.

Artikel veröffentlicht am ,
Test: Das Milestone ist die neue Topklasse von Motorola

Der kapazitive und multitouchfähige TFT-Touchscreen im Milestone bietet eine Bildschirmdiagonale von 3,7 Zoll. Damit wird eine Auflösung von 854 x 480 Pixeln bei bis zu 16 Millionen Farben erreicht. Das Display ist auch bei Sonnenlicht gut ablesbar und zeigt Inhalte farbenfroh und kontrastreich. Anders als das nahezu baugleiche US-Modell Droid unterstützt das Milestone Multitouchgesten à la iPhone, die etwa im Android-Browser und in der Fotosoftware zur Verfügung stehen. Dabei reagiert das Display schnell und zuverlässig auf Eingaben.

Mittels Kneif- und Spreizgesten lässt sich die Zoomstufe in Fotos und Webseiten stufenlos verändern, alternativ dazu arbeitet das bekannte Doppeltippen weiterhin. In der Fotosoftware kann der Nutzer mit einem Fingerwisch zügig und bequem zwischen den einzelnen Fotos wechseln. Der mitgelieferte PDF-Betrachter unterstützt die Fingergesten bedauerlicherweise nicht, so dass hier mittels Zoomknöpfen der Bildausschnitt vergrößert und verkleinert werden muss.

Sowohl im Hoch- als auch im Querformat steht eine Bildschirmtastatur bereit, die in beiden Fällen keine deutschen Umlaute enthält. Zumindest bei der Querformattastatur wäre ausreichend Platz für eigene Umlauttasten gewesen, aber auch an anderer Stelle zeigt Motorola den Kunden, dass die Bedürfnisse deutscher Nutzer kaum eine Rolle spielen. Aufgrund der Enge tippt es sich auf der Hochkantbildschirmtastatur weniger gut als auf der Querformatversion, aber für die Eingabe einer URL oder eine kurze SMS-Antwort langt es allemal, zumal Android die Eingabe mit einer Autovervollständigung ergänzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Test: Das Milestone ist die neue Topklasse von Motorola 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 47€
  2. (u. a. NieR Automata für 13,99€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€ - Bestpreise!)
  3. (u. a. 3 Spiele für 49€ und SanDisk Ultra 400 GB microSDXC + Adapter für 47€)
  4. 77,90€ (Bestpreis!)

trixman 22. Sep 2010

ich beobachte auch den markt und eine art pc-handy was ein all in one ist wäre doch...

JMC 27. Apr 2010

Du kannst noch extrem viel strom sparen indem du das hintergrund syncronisieren...

CT LESER 08. Feb 2010

Kauf Dir die aktuelle CT (oder seh sie Dir einfach am Kiosk an ;-)) - da steht dann genau...

Na_Vi 01. Feb 2010

Ich hab auch erst etwas suchen müssen, bevor ich diesen Thread gefunden habe. Aber nun...

supersuse2105... 29. Jan 2010

... und Mädels!


Folgen Sie uns
       


Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test

Der Fire TV Cube ist mehr als ein Fire-TV-Modell. Er kann auf Zuruf gesteuert werden und wir zeigen im Video, wie gut das gelöst ist.

Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test Video aufrufen
Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    •  /