Abo
  • IT-Karriere:

Test: Das Milestone ist die neue Topklasse von Motorola

Smartphone mit Android 2.0 und Multitouch-Unterstützung

Mit dem Milestone will Motorola wieder ganz oben im Handysegment mitmischen. Das neue Produkt aus den USA arbeitet bereits mit Android 2.0 und ist technisch gut ausgestattet. Im Test musste das Mobiltelefon zeigen, ob das reicht, um in die Topliga aktueller Smartphones vorzustoßen.

Artikel veröffentlicht am ,
Test: Das Milestone ist die neue Topklasse von Motorola

Der kapazitive und multitouchfähige TFT-Touchscreen im Milestone bietet eine Bildschirmdiagonale von 3,7 Zoll. Damit wird eine Auflösung von 854 x 480 Pixeln bei bis zu 16 Millionen Farben erreicht. Das Display ist auch bei Sonnenlicht gut ablesbar und zeigt Inhalte farbenfroh und kontrastreich. Anders als das nahezu baugleiche US-Modell Droid unterstützt das Milestone Multitouchgesten à la iPhone, die etwa im Android-Browser und in der Fotosoftware zur Verfügung stehen. Dabei reagiert das Display schnell und zuverlässig auf Eingaben.

Mittels Kneif- und Spreizgesten lässt sich die Zoomstufe in Fotos und Webseiten stufenlos verändern, alternativ dazu arbeitet das bekannte Doppeltippen weiterhin. In der Fotosoftware kann der Nutzer mit einem Fingerwisch zügig und bequem zwischen den einzelnen Fotos wechseln. Der mitgelieferte PDF-Betrachter unterstützt die Fingergesten bedauerlicherweise nicht, so dass hier mittels Zoomknöpfen der Bildausschnitt vergrößert und verkleinert werden muss.

Sowohl im Hoch- als auch im Querformat steht eine Bildschirmtastatur bereit, die in beiden Fällen keine deutschen Umlaute enthält. Zumindest bei der Querformattastatur wäre ausreichend Platz für eigene Umlauttasten gewesen, aber auch an anderer Stelle zeigt Motorola den Kunden, dass die Bedürfnisse deutscher Nutzer kaum eine Rolle spielen. Aufgrund der Enge tippt es sich auf der Hochkantbildschirmtastatur weniger gut als auf der Querformatversion, aber für die Eingabe einer URL oder eine kurze SMS-Antwort langt es allemal, zumal Android die Eingabe mit einer Autovervollständigung ergänzt.

Test: Das Milestone ist die neue Topklasse von Motorola 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 72,99€ (Release am 19. September)

trixman 22. Sep 2010

ich beobachte auch den markt und eine art pc-handy was ein all in one ist wäre doch...

JMC 27. Apr 2010

Du kannst noch extrem viel strom sparen indem du das hintergrund syncronisieren...

CT LESER 08. Feb 2010

Kauf Dir die aktuelle CT (oder seh sie Dir einfach am Kiosk an ;-)) - da steht dann genau...

Na_Vi 01. Feb 2010

Ich hab auch erst etwas suchen müssen, bevor ich diesen Thread gefunden habe. Aber nun...

supersuse2105... 29. Jan 2010

... und Mädels!


Folgen Sie uns
       


Phase One IQ4 ausprobiert

Die Phase One IQ4 ist das Mittelformatsystem mit der höchsten Auflösung, das zur Zeit erhältlich ist. Wir haben die Profikamera getestet.

Phase One IQ4 ausprobiert Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

    •  /