Abo
  • Services:
Anzeige
Test: Das Milestone ist die neue Topklasse von Motorola

Test: Das Milestone ist die neue Topklasse von Motorola

QWERTZ-Tastatur nur lieblos an deutsche Kunden angepasst

Für längere Passagen gibt es eine aufschiebbare Tastatur im QWERTZ-Layout, auf der es sich recht komfortabel tippen lässt. Der Tastenabstand ist ausreichend groß und der Druckpunkt ist zufriedenstellend. Noch besseren Tippkomfort hätte es gebracht, wenn die einzelnen Tasten leicht erhöht wären, aber darauf hat Motorola verzichtet. Obwohl die Milestone-Tastatur noch Platz für zusätzliche Tasten hat, gibt es keine speziellen Umlauttasten.

Anzeige

Deutsche Umlaute werden eingegeben, indem der zugehörige Vokal oder im Fall des ß das s ein wenig länger gedrückt gehalten werden. Daraufhin erscheint ein Pop-up-Fenster auf dem Display, in dem der gewünschte Umlaut ausgewählt werden muss. Dabei ist der deutsche Umlaut weder vorausgewählt noch immer an der gleichen Position. Die Eingabe von Umlauten ist damit ineffizient umgesetzt, zumal der Nutzer immer zwischen Tastatur und Bildschirm wechseln muss.

Alternativ dazu kann ein Umlaut auch komplett mit der Tastatur eingegeben werden, aber das wird dann noch umständlicher: Dazu muss zunächst Alt-Shift-u eingetippt werden, um quasi einen Umlautmodus zu aktivieren. Nun wird der zum Umlaut zugehörige Vokal getippt, also das a, o oder u, und dann wird der entsprechende Umlaut geschrieben. Immerhin für die Eingabe eines ß genügt es, Alt-Shift-s zu tippen.

Positiv fällt auf, dass Motorola die Android-Menütaste in das Tastenlayout integriert hat, um die Gerätesteuerung zu vereinfachen. Der Home- und Zurückknopf fehlen dann aber wieder. Der 5-Wege-Navigator hilft bei der Cursorpositionierung und kann auch für die Bedienung verwendet werden. Allerdings nur mit Einschränkungen, denn nicht alle Applikationen unterstützen das Bedienelement. Besonders negativ fällt das im Browser bei der Eingabe einer URL auf. Statt hier alles per Tastatur erledigen zu können, muss der Besuch einer URL erst umständlich über ein Bildschirmtippen angestoßen werden.

Der von vielen Android-Geräten bekannte Navigationsball fehlt beim Milestone, so dass sich die Bedienung etwas weniger komfortabel gestaltet. Außerdem gibt es keine Tasten zum Annehmen oder Ablehnen von Telefonaten, so dass eine Blindbedienung mit der Hand ausgeschlossen ist. Erst muss der passende Bildschirmknopf auf dem Touchscreen gesucht werden. Zudem sind die vier typischen Android-Knöpfe als Sensortasten ausgeführt, die sich ebenfalls nicht mit dem Finger erfühlen lassen, aber dafür zuverlässig auf Berührungen reagieren.

 Test: Das Milestone ist die neue Topklasse von MotorolaTest: Das Milestone ist die neue Topklasse von Motorola 

eye home zur Startseite
trixman 22. Sep 2010

ich beobachte auch den markt und eine art pc-handy was ein all in one ist wäre doch...

JMC 27. Apr 2010

Du kannst noch extrem viel strom sparen indem du das hintergrund syncronisieren...

CT LESER 08. Feb 2010

Kauf Dir die aktuelle CT (oder seh sie Dir einfach am Kiosk an ;-)) - da steht dann genau...

Na_Vi 01. Feb 2010

Ich hab auch erst etwas suchen müssen, bevor ich diesen Thread gefunden habe. Aber nun...

supersuse2105... 29. Jan 2010

... und Mädels!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt a. M., Zwickau, Nürnberg, Dresden
  2. SimCorp Central Europe, Bad Homburg (bei Frankfurt)
  3. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  4. Arnold & Richter Cine Technik GmbH & Co. Betriebs KG, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)
  2. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)

Folgen Sie uns
       


  1. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  2. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  3. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  4. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  5. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  6. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  7. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  8. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  9. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  10. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Lebensmittel-Lieferservices: Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
Lebensmittel-Lieferservices
Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
  1. Amazon Go Sechs weitere kassenlose Supermärkte geplant
  2. Kassenloser Supermarkt Technikfehler bei Amazon Go
  3. Amazon Go Kassenloser Supermarkt öffnet

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Smach Z PC-Handheld nutzt Ryzen V1000
  2. Ryzen V1000 und Epyc 3000 AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt
  3. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update

  1. Re: Habe noch nie verstanden...

    gaga2 | 21:11

  2. Re: Ein ziemlicher Unsinn...

    DetlevCM | 21:04

  3. Re: Andere Frage!

    DetlevCM | 21:01

  4. Vorsicht mit "nicht autorisierter Software"

    niemandhier | 20:53

  5. Re: Android One war mal das Android Go

    Niaxa | 20:47


  1. 19:00

  2. 11:53

  3. 11:26

  4. 11:14

  5. 09:02

  6. 17:17

  7. 16:50

  8. 16:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel