Abo
  • Services:

Kingston: SSD V+ mit Trim-Unterstützung

Größtes Modell bietet 512 GByte Speicherplatz

Kingstons V+-SSDs können jetzt mit dem Trim-Kommando von Windows 7 umgehen. Mit 230 MByte/s lesend und 180 MByte/s schreibend sollen die neuen Laufwerke mit MLC-Flash zudem mehr leisten als die Vorgänger.

Artikel veröffentlicht am ,

Kingston liefert die zweite Generation der SSD V+ aus. Die SATA-3Gb-SSDs sind mit Kapazitäten zwischen 64 und 512 GByte zu haben. Die zweite Generation bringt als große Neuerung die Unterstützung für den Trim-Befehl mit, die es laut Kingston nicht für die erste Generation geben wird. Der Trim-Befehl soll die Lebenszeit der SSDs erhöhen, allerdings können nur wenige Systeme - etwa Windows 7 - diesen Befehl an das Speichermedium schicken.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Auf Nachfrage gab Kingston an, eigentlich sollten die Modelle der ersten Generation schon abverkauft sein. Einige Händler listen sie dennoch. Die Unterscheidung zwischen der ersten und der zweiten Generation fällt allerdings nicht leicht. Wer sicher sein will, muss auf die Teilenummer achten. Die neuen V+-Modelle fangen mit SNVP325 in der Teilenummer an. Bei den alten Modellen wird die Nummer SNVP225 genutzt.

Kingston liefert alle Modelle ab sofort in zwei Ausstattungsvarianten aus. Einmal als einzelnes Speichermedium und einmal als Bundle mit Kabeln und Halterungen, das 10 Euro mehr kostet. 64 GByte gibt es ab 190 Euro. 128 GByte kosten 364 Euro. Bei 256 GByte sind es schon 704 Euro und das halbe TByte, das es bei der ersten Generation noch nicht gab, kostet stolze 1.400 Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

deBeck 27. Jan 2010

Nein, das ist so schon sehr Richtig! Hat ein SSD-Laufwerk keinen TRIM-Support, beugen die...

wil 27. Jan 2010

Laut der Pcwelt schneidet die Kingston SSD Now V+ SNVP325-S2 recht gut ab: http://www...

SSD-God 26. Jan 2010

Du musst die MLC einfach low level formatieren. Hätte eigentlich gedacht, dass ein...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Sub im Test

Mit dem Echo Sub lassen sich Echo-Lautsprecher mit Tiefbass nachrüsten. Die Echo-Lautsprecher sind allerdings im Mittenbereich vergleichsweise schwach, so dass das Klangbild entsprechend leidet. Sobald zwei Echo-Lautsprecher miteinander verbunden sind, gibt es enorm viele Probleme: Die Echo-Geräte reagieren langsamer, es gibt Zeitverzögerungen der einzelnen Lautsprecher und das Spulen in Musik ist nicht mehr möglich. Wie dokumentieren die Probleme im Video.

Amazons Echo Sub im Test Video aufrufen
Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    •  /