Abo
  • Services:

Openoffice.org 3.2 verzögert sich

Vierter Release Candidate von Openoffice.org 3.2 geplant

Von Openoffice.org 3.2 wird es einen vierten Release Candidate geben. Damit ist der Erscheinungstermin der finalen Version von Openoffice.org 3.2 nicht mehr zu halten. Eigentlich sollte das fertige Openoffice.org 3.2 noch im Januar 2010 veröffentlicht werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Openoffice.org 3.2 verzögert sich

Im aktuellen Release Candidate 3 von Openoffice.org 3.2 wurde noch ein Programmfehler in der Präsentationskomponente Impress gefunden. Dieser kann zu einem Programmabsturz der Office-Suite führen und soll bis zum Erscheinen der fertigen Version von Openoffice.org 3.2 noch beseitigt werden. Wann der Release Candidate 4 erscheinen wird, steht noch nicht fest. Das fertige Openoffice.org 3.2 wird damit erst im Februar 2010 erscheinen.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Bosch Gruppe, Abstatt

Im Vergleich zu Openoffice.org 3.1 bringt die neue Version verschiedene neue Funktionen. Die Tabellenkalkulation Calc, die Zeichensoftware Draw und die Präsentationskomponente Impress erhalten eine Kommentarfunktion, mit der das gemeinsame Arbeiten an Dokumenten vereinfacht werden soll. Zudem unterstützt Calc nun neue Blasendiagramme und allgemein wurde die Kompatibilität zu anderen Dateiformaten weiter verbessert.

So soll das neue Openoffice.org nun verschlüsselte OpenXML-Dateien öffnen können und es unterstützt nun Graphite- und Postscript-basierte Opentype-Fonts. Zudem überprüft das Programm ODF-Dokumente auf Integrität und bietet gegebenenfalls eine Reparatur an. Über alle Neuerungen informieren die Release Notes von Openoffice 3.2.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. 915€ + Versand
  3. 149€ (Bestpreis!)

Marty MacFly 26. Jan 2010

Nenn mich einen idealistischen Träumer, aber gerade in dieser Hinsicht hatte ich...

notan 26. Jan 2010

Ist ein Garantiefall! Du darfst den Kaufpreis inklusive Zinsen zurückfordern.

Dr. Seltsam 26. Jan 2010

docx habe ich bisher versucht zu vermeiden, wo immer möglich. Letzten Samstag hat ich...


Folgen Sie uns
       


Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live

Ein Squad voller Golems philosophiert über Raytracing, PC-Konfigurationen und alles, was noch nicht so funktioniert, im Livestream zur Battlefield 5 Open Beta.

Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
    iOS 12 im Test
    Auch Apple will es Nutzern leichter machen

    Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
    2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

    Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
    Leistungsschutzrecht
    So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

    Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
    2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
    3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

      •  /