Abo
  • Services:

Lord of Ultima: Rollenspielklassiker als Browsergame-Beta

EA Phenomic hat auf Basis von Ultima ein Aufbauspiel in "Siedler"-Art produziert

Die Rollenspielreihe Ultima startet neu durch - als grafisch aufwendiges Browsergame, entwickelt vom deutschen Studio EA Phenomic. Spieler können jetzt kostenlos in die Fantasywelt ziehen, denn derzeit findet die offene Betaphase statt.

Artikel veröffentlicht am ,
Lord of Ultima: Rollenspielklassiker als Browsergame-Beta

Spieleveteranen dürfte Wehmut beschleichen: Lange Jahre war Ultima, 1980 vom auch als "Lord British" bekannten Richard Garriott erfunden, eine der westlich geprägten Rollenspielreihen schlechthin - mit einer riesigen Fantasywelt, spannenden Abenteuern rund um die Hauptfigur Avatar und viel Spieltiefe. Jetzt startet Electronic Arts das Browsergame Lord of Ultima, das zumindest einige Elemente aus der Welt der Klassiker aufgreift. Allerdings handelt es sich bei dem Programm um ein Strategie- und Aufbauspiel, in dem sich Gebäude errichten, Truppen auf- und Rohstoffe abbauen lassen.

Hinter Lord of Ultima steckt das deutsche Entwicklerstudio EA Phenomic, das zuletzt das Echtzeitstrategiespiel Battleforge produziert hat. Derzeit findet eine Betaphase statt, in der das Programm kostenlos spielbar ist. Über die später anfallenden Kosten liegen derzeit keine Informationen vor.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Caseking kaufen
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. für 147,99€ statt 259,94€
  4. und Vive Pro vorbestellbar

Anon2 08. Nov 2010

Das kann ich nur bestätigen. Die neue Welt auf Escaria (Kapitol) war zwei ganze Tage...

MsTake 24. Mär 2010

dieses spiel hat absolut gar nichts mit der echten ultimaserie zu tun! es ist eine...

wuffel 16. Feb 2010

Just trolling. Spende dein Geld bitte für einen Duden, und nicht für teure Spiele. :)

Nolan ra Sinjaria 27. Jan 2010

http://de.wikipedia.org/wiki/Lord_British

Wikifan 26. Jan 2010

Da gibts auch mit Anmeldung nichts, weil der Server voll ist und du deshalb nicht ins...


Folgen Sie uns
       


Huawei P20 Pro - Hands on

Huaweis neues Smartphone P20 Pro kommt mit drei Hauptkameras und einer Reihe von KI-Funktionen. Wir haben uns das Gerät in einem ersten Hands on angeschaut.

Huawei P20 Pro - Hands on Video aufrufen
Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  2. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler
  3. Aus dem Verlag Kamingespräch mit Entwicklerlegende Lord British angekündigt

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Quartalsbericht Facebook macht fast 5 Milliarden US-Dollar Gewinn
  2. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
  3. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen

Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


      •  /