Abo
  • Services:

Super Talent: SSDs mit Sandforce-Controller für Unternehmen

SLC- und MLC-SSDs mit 50 bis 200 GByte Speicherplatz

Mit der Teradrive FT2 genannten SSD-Serie will Super Talent Unternehmenskunden ansprechen. Dank des Sandforce-Controllers sollen hohe Geschwindigkeiten auch bei vielen kleinen zu verarbeitenden Dateien erreicht werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Super Talent hat neue SSDs für den Unternehmenseinsatz für das erste Quartal 2010 angekündigt. Die Teradrive FT2 genannten SSDs bieten eine Kapazität zwischen 50 und 200 GByte und unterteilen sich in fünf Modelle.

Stellenmarkt
  1. DKV MOBILITY SERVICES Business Center, Ratingen
  2. WBS GRUPPE, Berlin

Die MLC-Modelle gibt es mit 50, 100 und 200 GByte Speicherkapazität. Die vermutlich deutlich teureren SLC-Modelle gibt es nur mit 50 und 100 GByte. Super Talent verspricht für die SATA-3Gb-SSDs Datentransferraten von bis zu 250 MByte/s, sowohl lesend als auch schreibend. Außerdem wird ein IOPS-Wert von 30.000 angegeben. Gleichzeitig verspricht Super Talent eine lange Lebensdauer des Massenspeichers.

Angesprochen werden die Speicherchips von einem SF-1500-Controller von Sandforce, der maßgeblich für die Leistungswerte verantwortlich ist. Die Leistungswerte entsprechen exakt denen der Ankündigung von Sandforce.

Erste Muster für OEMs sollen noch im Januar 2010 ausgeliefert werden. Die Massenproduktion soll dann später im ersten Quartal 2010 starten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. für 50,96€ mit Code: Osterlion19
  2. (aktuell u. a. ADATA XPG GAMMIX D3 DDR4-3200 8 GB für 49,99€ + Versand)
  3. 229,99€
  4. (u. a. Plantronics RIG 800HS PS4/PC für 87€ und Indiana Jones - The Complete Adventures Blu-ray...

deBeck 25. Jan 2010

Genau - ich denke Momentan fährt man daher mit den für SSD-Verhältnisse recht...


Folgen Sie uns
       


Bionic Finwave - Bericht (Hannover Messe 2019)

Festo zeigte auf der Hannover Messe einen schwimmenden Roboter aus dem 3D-Drucker.

Bionic Finwave - Bericht (Hannover Messe 2019) Video aufrufen
TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


    Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
    Jobporträt
    Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

    IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
    Von Maja Hoock

    1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
    2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
    3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

      •  /