Abo
  • Services:
Anzeige

Microsoft restrukturiert Unterhaltungs- und Gerätesparte

Neuorganisation belebt Gerüchte über ein Zune-Mobiltelefon

Wichtige Bereiche der Abteilung Entertainment und Devices hat Microsoft neu geordnet - und dabei insbesondere die Zuständigkeit für Zune frisch sortiert. Das führt prompt zu Gerüchten: Dienen die Restrukturierungen der Vorbereitung auf ein eigenes Microsoft-Handy?

Microsoft hat die Zuständigkeiten seiner Sparte "Entertainment and Devices" neu sortiert. Ab sofort ist die von Don Mattrick geführte Unterabteilung Interactive Entertainment Business auch für das Music Center und für Software und Service von Zune zuständig. Unter der Marke führt Microsoft sowohl ein Musikabspielgerät als auch einen Spielfilmkanal in Xbox Live. Nach wie vor betreut Interactive Entertainment Business die Geschäftsfelder Xbox, Games for Windows sowie die Microsoft Game Studios.

Anzeige

Bislang war für die jetzt neu verteilten Bereiche der Manager Enrique Rodriguez mit seiner Gruppe TV, Video und Media zuständig - er verlässt das Unternehmen. Für die IPTV-Plattform Mediaroom ist künftig eine eigene Gruppe innerhalb von Entertainment und Devices zuständig, die direkt an deren Chef Robbie Bach berichtet.

Die Restrukturierung führt bei US-Analysten zu einer Reihe von Mutmaßungen. So wird spekuliert, dass Microsoft demnächst auch die interne Zuständigkeit für Windows Mobile neu vergibt. Weitergehende Gerüchte lauten sogar, dass sich das Unternehmen deshalb neu ordnet, weil es auf dem Mobile World Congress - der Mitte Februar 2010 in Barcelona stattfindet - ein eigenes Handy auf Basis der Marke Zune vorstellen wird. Sogar Spekulationen um "Pink" leben neu auf: Dabei handelt es sich um ein nie öffentlich vorgestelltes Projekt eines auf Jugendliche und junge Erwachsene abzielenden Mobiltelefons.

Es erscheint allerdings wenig wahrscheinlich, dass Microsoft selbst ein Mobiltelefon vermarktet und das Risiko eingeht, es sich mit den Lizenznehmern von Windows Mobile zu verderben. Manche Smartphone-Hersteller könnten dies zum Anlass nehmen, künftig keine Smartphones auf Basis von Windows Mobile mehr zu entwickeln, so dass Microsoft Einnahmen verlieren würde. Denn die Hersteller von Windows-Mobile-Smartphones zahlen Lizenzgebühren an Microsoft, um das Smartphone-Betriebssytem zu verwenden.

Seit über einem Jahr hält sich das Gerücht, dass Microsoft ein eigenes Mobiltelefon auf den Markt bringt. Bislang gibt es dafür keine Bestätigung.


eye home zur Startseite
JTR 25. Jan 2010

Nein Netzteile haben schon Wohnzimmer von denen in Brand gesetzt, des weiteren hatte die...

JTR 25. Jan 2010

Die sollen ein Neustart versuchen mit Windows Mobil. Das super lahme Mobil OS will ja...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ochel Consulting e. K., Firmensitz PLZ 57
  2. Efficient Elements GmbH, Großraum München oder Aachen
  3. text2net GmbH, Bonn
  4. mateco GmbH, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 18 EUR, TV-Serien reduziert, Box-Sets reduziert)

Folgen Sie uns
       


  1. Messenger-Dienste

    Bundestag erlaubt großflächigen Einsatz von Staatstrojanern

  2. Zahlungsabwickler

    Start-Up Stripe kommt nach Deutschland

  3. Kaspersky

    Microsoft reagiert auf Antivirus-Kartellbeschwerde

  4. EA Sports

    NHL 18 soll Hockey der jungen Spielergeneration bieten

  5. Eviation

    Alice fliegt elektrisch

  6. Staatstrojaner

    Dein trojanischer Freund und Helfer

  7. OVG NRW

    Gericht stoppt Vorratsdatenspeicherung

  8. Amazon Echo

    Erinnerungsfunktion noch nicht für alle Alexa-Geräte

  9. PowerVR

    Imagination Technologies steht zum Verkauf

  10. Internet der Dinge

    Samsungs T200 ist erster Exynos für IoT



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mario Odyssey angespielt: Die feindliche Übernahme mit dem Schnauz
Mario Odyssey angespielt
Die feindliche Übernahme mit dem Schnauz
  1. Nintendo Firmware 3.00 bringt neue Funktionen auf die Switch
  2. Nintendo Switch Metroid Prime 4, echtes Pokémon und Rocket League kommen
  3. Arms im Test Gerade statt Aufwärtshaken

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Stehpult ausprobiert: Aufstehen gegen Rückenschmerzen
Stehpult ausprobiert
Aufstehen gegen Rückenschmerzen
  1. Stellenmarkt Softwareentwickler haben nicht die bestbezahlten IT-Jobs
  2. Looksee Wellington Neuseeland zieht mehr IT-Experten an
  3. Jobs Deutschland kann seinen IT-Fachkräftemangel selbst lösen

  1. Re: ++

    Wageslave | 07:00

  2. Im September ist Wahl

    MrHurz | 06:58

  3. Re: Sieht aus wie ein Surface Pro

    nakamura | 06:49

  4. Re: Start-up ... 2011

    Squirrelchen | 06:45

  5. Re: Da geht die Vertragsfreiheit dahin (kwt)

    picaschaf | 06:24


  1. 19:16

  2. 18:35

  3. 18:01

  4. 15:51

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:28

  8. 13:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel