O2 senkt den Preis des Palm Pre

Aktion: Induktive Ladestation und Touchstone-Deckel gibt es ohne Aufpreis

Das Palm Pre gibt es bei O2 ab sofort zum Preis von 409 Euro. Noch bis Anfang März 2010 gibt es gratis die induktive Ladestation Touchstone sowie ein passendes Rückcover dazu. Im Vergleich zum bisherigen Preis ergibt das eine Gesamtersparnis von 142 Euro.

Artikel veröffentlicht am ,
O2 senkt den Preis des Palm Pre

Zum Marktstart setzte O2 den Preis des Palm Pre auf 481 Euro fest, von nun an wird das WebOS-Smartphone für 72 Euro weniger angeboten, so dass Kunden derzeit 409 Euro zahlen. Beim Kauf des Mobiltelefons gibt es von O2 noch bis zum 1. März 2010 einen Touchstone sowie ein Touchstone-Backcover dazu, die zusammen 70 Euro kosten würden.

 

Stellenmarkt
  1. Stabsstelle Prozess- und Qualitätsentwicklung der Schulen (m/w/d)
    Institut für soziale Berufe Stuttgart gGmbH, Stuttgart
  2. Inhouse IT / Microsoft Consultant (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth
Detailsuche

Ist das Palm Pre mit dem Touchstone-Backcover versehen, braucht das Mobiltelefon nur noch auf das Touchstone gelegt zu werden, um den Akku aufzuladen. Das Anstöpseln des USB-Kabels entfällt. Die Induktionstechnik soll den Akku dabei fast so schnell laden wie wenn das USB-Kabel direkt mit dem Pre verbunden ist.

Im Rahmen von My Handy kann das Palm Pre bei O2 mit einer zinslosen Ratenzahlung erworben werden. Zwei Jahre lang zahlt der Kunde dann 15 Euro und einmalig 49 Euro beim Kauf, so dass der Kaufpreis von 409 Euro nicht mit einem Schlag entrichtet werden muss.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ErstDenkenDannP... 26. Jan 2010

Klar hat das "Smart"phone (es sollte lieber smartpc oder beim iphone smartmac heißen) ein...

ErstDenkenDannP... 26. Jan 2010

da precentral.net als Fanseite nicht ganz subjektiv ist versteht sich von selbst der...

ErstDenkenDannP... 25. Jan 2010

Ich liebäugle auch mit dem Kauf eines Pre, doch warte ich lieber auf das Pre Plus - für...

hoschi 25. Jan 2010

Recht hast du.

blablabla 25. Jan 2010

Ich hab mein Pre jetzt seit nem guten Monat und hab es neu über Ebay für grademal 300...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloud-Ausfall
Eine AWS-Region als Single Point of Failure

Ein stundenlanger Ausfall der AWS-Cloud legte zentrale Dienste und sogar Amazon selbst teilweise lahm. Das zeigt die Grenzen der Cloud-Versprechen.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

Cloud-Ausfall: Eine AWS-Region als Single Point of Failure
Artikel
  1. Bundesnetzagentur: 30 Messungen an drei unterschiedlichen Kalendertagen
    Bundesnetzagentur
    30 Messungen an drei unterschiedlichen Kalendertagen

    Die Bundesnetzagentur hat festgelegt, wann der Netzbetreiber/Provider den Vertrag nicht erfüllt. Es muss viel gemessen werden.

  2. Vodafone und Telekom: 100 Prozent Versorgung wirtschaftlich nicht machbar
    Vodafone und Telekom
    100 Prozent Versorgung "wirtschaftlich nicht machbar"

    Golem.de wollte von den Mobilfunkbetreibern Telekom und Vodafone wissen, was sie von einer Vollversorgung abhält.

  3. Euro NCAP: Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis
    Euro NCAP
    Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis

    Mit dem Renault Zoe sollte man keinen Unfall bauen. Im Euro-NCAP-Crashtest erhielt das Elektroauto null Sterne.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /