Abo
  • Services:

O2 senkt den Preis des Palm Pre

Aktion: Induktive Ladestation und Touchstone-Deckel gibt es ohne Aufpreis

Das Palm Pre gibt es bei O2 ab sofort zum Preis von 409 Euro. Noch bis Anfang März 2010 gibt es gratis die induktive Ladestation Touchstone sowie ein passendes Rückcover dazu. Im Vergleich zum bisherigen Preis ergibt das eine Gesamtersparnis von 142 Euro.

Artikel veröffentlicht am ,
O2 senkt den Preis des Palm Pre

Zum Marktstart setzte O2 den Preis des Palm Pre auf 481 Euro fest, von nun an wird das WebOS-Smartphone für 72 Euro weniger angeboten, so dass Kunden derzeit 409 Euro zahlen. Beim Kauf des Mobiltelefons gibt es von O2 noch bis zum 1. März 2010 einen Touchstone sowie ein Touchstone-Backcover dazu, die zusammen 70 Euro kosten würden.

 

Stellenmarkt
  1. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf (bei Kiel)
  2. ADAC Customer Service GmbH, Essen

Ist das Palm Pre mit dem Touchstone-Backcover versehen, braucht das Mobiltelefon nur noch auf das Touchstone gelegt zu werden, um den Akku aufzuladen. Das Anstöpseln des USB-Kabels entfällt. Die Induktionstechnik soll den Akku dabei fast so schnell laden wie wenn das USB-Kabel direkt mit dem Pre verbunden ist.

Im Rahmen von My Handy kann das Palm Pre bei O2 mit einer zinslosen Ratenzahlung erworben werden. Zwei Jahre lang zahlt der Kunde dann 15 Euro und einmalig 49 Euro beim Kauf, so dass der Kaufpreis von 409 Euro nicht mit einem Schlag entrichtet werden muss.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 1,49€
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

ErstDenkenDannP... 26. Jan 2010

Klar hat das "Smart"phone (es sollte lieber smartpc oder beim iphone smartmac heißen) ein...

ErstDenkenDannP... 26. Jan 2010

da precentral.net als Fanseite nicht ganz subjektiv ist versteht sich von selbst der...

ErstDenkenDannP... 25. Jan 2010

Ich liebäugle auch mit dem Kauf eines Pre, doch warte ich lieber auf das Pre Plus - für...

hoschi 25. Jan 2010

Recht hast du.

blablabla 25. Jan 2010

Ich hab mein Pre jetzt seit nem guten Monat und hab es neu über Ebay für grademal 300...


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /