Abo
  • Services:

Eyesi: Augmented Reality für die Ausbildung am Auge

Ärzte können künftig mit PC-Hilfe die Untersuchung von Augen erlernen

Ein neuartiges Augmented-Reality-System könnte die Ausbildung von Ärzten bereichern: Mit dem Eyesi Ophthalmoscope, entwickelt bei einem Mannheimer Unternehmen in Kooperation mit Universitäten, lassen sich Augen virtuell untersuchen.

Artikel veröffentlicht am ,
Eyesi: Augmented Reality für die Ausbildung am Auge

In der Augenheilkunde ist eine der wichtigsten Untersuchungsmethoden das Spiegeln der Netzhaut. Dazu wird die Pupille weit getropft und mit einer hellen Lichtquelle das Augeninnere ausgeleuchtet. Diese Untersuchungstechnik ist schwierig zu erlernen, sie erfordert wochenlanges tägliches Training - Kommilitonen und Patienten als Übungsobjekte können da schon mal die Geduld verlieren.

Stellenmarkt
  1. IDS GmbH, Ettlingen
  2. medac Gesellschaft für klinische Spezialpräparate mbH, Wedel bei Hamburg

Nicht so der Augmented-Reality-Simulator, den das Mannheimer Unternehmen VR Magic in Kooperation mit der Klinik für Augenheilkunde der Goethe-Universität und dem Lehrstuhl für Informatik der Universität Heidelberg entwickelt hat. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie hat das Projekt gefördert. Augmented-Reality-Geräte, die Operationen simulieren, sind bereits länger verfügbar - der Einsatz derartiger Systeme in der Ausbildung von Medizinstudenten wäre hingegen neu.

Der Simulator mit dem Namen Eyesi Ophthalmoscope besteht aus einer Videobrille, die auf dem Untersucherkopf getragen wird, einem Patientenmodellkopf aus Kunststoff, zwei frei beweglichen Lupen und einem PC mit Touchscreen zur Steuerung des Systems. Durch die Videobrille sieht der Benutzer des Simulators während der Augenuntersuchung die reale Szene mit seiner Hand und der Lupe. Statt des Kunststoffmodellkopfs sieht der Untersuchende durch die Videobrille einen virtuellen Patientenkopf und kann durch die Lupe den dreidimensionalen Augeninnenraum betrachten.

Anschließend wird sowohl die gestellte Diagnose als auch die Effizienz der Untersuchung objektiv bewertet. Berücksichtigt wird dabei beispielsweise die Zeit, die für die Untersuchung benötigt wurde, die Belastung der Netzhaut durch Licht und der in der Lupe sichtbare Anteil der Netzhaut.

Mit vielen verfügbaren Krankheitsbildern erweitert die Datenbank des Trainingssystems das Lehr- und Lernspektrum in der ärztlichen Ausbildung - unabhängig von real vorhandenen Patienten oder Testpersonen. "Studierende haben sonst nie Gelegenheit, diese Veränderungen tatsächlich an einer Netzhaut zu sehen", erklärt Frank Koch, Leiter des Schwerpunkts Glaskörper- und Netzhautchirurgie an der Klinik für Augenheilkunde der Goethe-Universität. [von Katja Höhne]



Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€
  2. 499€ + Versand
  3. (-80%) 3,99€

iLOL 25. Jan 2010

Ja, das hat sie in der Tat. Denn endlich sehe ich für unsere jungen IT-Profis mit Haupt...

ddr1,2 24. Jan 2010

würde von apple haue geben

Neues Thema... 24. Jan 2010

Ich hätte gerne Videobrillen als Monitor-Ersatz. Verfügbar sind wohl eher nur diese...


Folgen Sie uns
       


Genfer Autosalon 2018 - Bericht

Wir fassen den Genfer Autosalon 2018 im Video zusammen.

Genfer Autosalon 2018 - Bericht Video aufrufen
Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. Mobilfunk Nokia erwartet ersten 5G-Start noch dieses Jahr in den USA
  2. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  3. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg

Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
Ancestors Legacy angespielt
Mittelalter für Echtzeit-Strategen

Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

  1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

    •  /