Abo
  • Services:

Mass Effect 2: Impressionen aus der Testversion

Weltraumepos mit einigen Veränderungen gegenüber Teil 1

Commander Shepard ist quietschgesund - kein Wunder, denn in Mass Effect 2 muss er erneut Heldentaten vollbringen. Golem.de ist derzeit in der Testversion des Rollenspiels von Bioware unterwegs und meldet erste Impressionen von der galaktischen Front.

Artikel veröffentlicht am ,
Mass Effect 2: Impressionen aus der Testversion

Am 28. Januar 2010 erfahren Spieler von Mass Effect, wie es in der als Trilogie angelegten Reihe weitergeht: Dann erscheint Mass Effect 2 für Windows-PC und Xbox 360. In der Testversion, die Redakteure von Golem.de seit einigen Tagen fast rund um die Uhr spielen, zeigen sich einige Unterschiede zu Teil 1 - und sie fallen insgesamt positiv aus. Im Mittelpunkt der Handlung steht erneut die vom Spieler gesteuerte Figur des Commander Shepard, der dank eines simplen dramaturgischen Kniffs halbwegs glaubwürdig ganz anders aussehen kann als im Vorgänger und auch seine Fähigkeiten neu erlernen darf.

 

Inhalt:
  1. Mass Effect 2: Impressionen aus der Testversion
  2. Mass Effect 2: Impressionen aus der Testversion

Das im Vorgänger teils nervtötend umständliche Ausrüsten der Gruppenmitglieder bereitet in Teil 2 überhaupt keine Probleme mehr. Wer sich auf eine Mission begibt, muss in den meisten Einsätzen nur zwei Teammitglieder auswählen, dann geht es schon los. Wer mag, hat zwar die Möglichkeit, sich selbst um die Bewaffnung und sonstige Details zu kümmern - aber das ist schlicht nicht sinnvoll, weil die Begleiter die optimalen Schießprügel bereits in der Hand halten.

In den Einsätzen fällt auf, dass es etwas mehr wie in typischen Shootern zugeht, insbesondere kommt es häufiger zu spannend inszenierten Schießereien. Die sind auch im mittleren Schwierigkeitsgrad gar nicht so einfach - jedenfalls, wenn der Spieler mit seinem Alter Ego nicht konsequent in Deckung hinter Geländern oder ähnlichen Objekten geht. Dann sind die Feuergefechte allerdings gut lösbar, zumal die KI-Kameraden sehr effektiv kämpfen.

Mass Effect 2: Impressionen aus der Testversion 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-78%) 4,44€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  4. (-50%) 4,99€

IhrName9999 28. Jan 2010

Na Bübchen? Bist du nicht zufällig am falschen Platz? Irgendein WoW/CS/1337h4xx0r-Forum...

DER GORF 26. Jan 2010

Du hast do gar nichts gefragt, was soll ich da antworten?

Turd 25. Jan 2010

Würden sie die Energie, die sie dafür aufwenden tatsächlich in das Spiel stecken und...

FranUnFine 25. Jan 2010

Wusstest du es noch nicht? Steam ist doch seit Neuestem keine DRM-Maßnahme mehr.

User 25. Jan 2010

Spielen wohl viele World of Warcraft, ist ja schlimm wie das Niveau dort in letzter Zeit...


Folgen Sie uns
       


Ladevorgang beim Audi E-Tron

Wie schnell lässt sich der neue Audi E-Tron tatsächlich laden?

Ladevorgang beim Audi E-Tron Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

    •  /