Abo
  • Services:

Mass Effect 2: Impressionen aus der Testversion

Weltraumepos mit einigen Veränderungen gegenüber Teil 1

Commander Shepard ist quietschgesund - kein Wunder, denn in Mass Effect 2 muss er erneut Heldentaten vollbringen. Golem.de ist derzeit in der Testversion des Rollenspiels von Bioware unterwegs und meldet erste Impressionen von der galaktischen Front.

Artikel veröffentlicht am ,
Mass Effect 2: Impressionen aus der Testversion

Am 28. Januar 2010 erfahren Spieler von Mass Effect, wie es in der als Trilogie angelegten Reihe weitergeht: Dann erscheint Mass Effect 2 für Windows-PC und Xbox 360. In der Testversion, die Redakteure von Golem.de seit einigen Tagen fast rund um die Uhr spielen, zeigen sich einige Unterschiede zu Teil 1 - und sie fallen insgesamt positiv aus. Im Mittelpunkt der Handlung steht erneut die vom Spieler gesteuerte Figur des Commander Shepard, der dank eines simplen dramaturgischen Kniffs halbwegs glaubwürdig ganz anders aussehen kann als im Vorgänger und auch seine Fähigkeiten neu erlernen darf.

 

Inhalt:
  1. Mass Effect 2: Impressionen aus der Testversion
  2. Mass Effect 2: Impressionen aus der Testversion

Das im Vorgänger teils nervtötend umständliche Ausrüsten der Gruppenmitglieder bereitet in Teil 2 überhaupt keine Probleme mehr. Wer sich auf eine Mission begibt, muss in den meisten Einsätzen nur zwei Teammitglieder auswählen, dann geht es schon los. Wer mag, hat zwar die Möglichkeit, sich selbst um die Bewaffnung und sonstige Details zu kümmern - aber das ist schlicht nicht sinnvoll, weil die Begleiter die optimalen Schießprügel bereits in der Hand halten.

In den Einsätzen fällt auf, dass es etwas mehr wie in typischen Shootern zugeht, insbesondere kommt es häufiger zu spannend inszenierten Schießereien. Die sind auch im mittleren Schwierigkeitsgrad gar nicht so einfach - jedenfalls, wenn der Spieler mit seinem Alter Ego nicht konsequent in Deckung hinter Geländern oder ähnlichen Objekten geht. Dann sind die Feuergefechte allerdings gut lösbar, zumal die KI-Kameraden sehr effektiv kämpfen.

Mass Effect 2: Impressionen aus der Testversion 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 46,99€ (Release 19.10.)
  2. 31,49€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  4. 19,49€

IhrName9999 28. Jan 2010

Na Bübchen? Bist du nicht zufällig am falschen Platz? Irgendein WoW/CS/1337h4xx0r-Forum...

DER GORF 26. Jan 2010

Du hast do gar nichts gefragt, was soll ich da antworten?

Turd 25. Jan 2010

Würden sie die Energie, die sie dafür aufwenden tatsächlich in das Spiel stecken und...

FranUnFine 25. Jan 2010

Wusstest du es noch nicht? Steam ist doch seit Neuestem keine DRM-Maßnahme mehr.

User 25. Jan 2010

Spielen wohl viele World of Warcraft, ist ja schlimm wie das Niveau dort in letzter Zeit...


Folgen Sie uns
       


Tolino Shine 3 - Hands on

Der Shine 3 ist der neue E-Book-Reader der Tolino-Allianz. Das neue Modell bietet einen kapazitiven Touchscreen und erhält die Möglichkeit, die Farbtemperatur des Displaylichts zu verändern. Der Shine 3 ist für 120 Euro verfügbar.

Tolino Shine 3 - Hands on Video aufrufen
Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

    •  /