Abo
  • Services:

ITC: Nvidia verletzt drei Rambus-Patente

Zwei weitere Patente sind laut Kommission ungültig

Im Patentstreit zwischen dem Speicherchipentwickler Rambus und dem Grafikchiphersteller Nvidia hat ein Richter der International Trade Commission (ITC) ein vorläufiges Urteil gefällt.

Artikel veröffentlicht am ,

Nvidia verletze drei von fünf Patenten, auf die sich Rambus in einer 2008 vor dem ITC eingereichten Klage bezieht, so der Richter. Zwei weitere Patente seien ungültig und somit uneinklagbar. Aufgrund des Urteils könnte die ITC den Import der fraglichen Nvidia-Produkte in die USA verbieten.

Stellenmarkt
  1. über Mentis International Human Resources GmbH, Region West-Thüringen
  2. Zühlke Engineering GmbH, München, Hannover, Stuttgart, Hamburg, Frankfurt am Main

Nvidia zeigte sich einerseits erfreut darüber, dass zwei der Patente als ungültig erklärt wurden, anderseits enttäuscht darüber, dass das Urteil zu den verbleibenden Patenten zu seinen Ungunsten ausfiel. Man werde nun die Patente und das erste Urteil von der gesamten Kommission prüfen lassen.

Rambus hingegen strebt immer noch einen Vergleich an und sei weiterhin bereit, die umstrittenen Patente an Nvidia zu lizenzieren. Gleichzeitig wartet Nvidia auf eine endgültige Entscheidung über die fraglichen Patente beim US-amerikanischen Patentamt. Das U. S. Patent and Trademark Office hatte in einer vorläufigen Entscheidung festgestellt, dass Rambus nicht das volle Patentrecht über einige Patente hält. An der Nasdaq fiel im Zuge der Entscheidung der Wert der Nvidia-Aktien um 3,5 Prozent, während Rambus-Aktien um 3 Prozent stiegen.

Wenige Tage zuvor hatte Samsung seinen Patentstreit mit Rambus beendet und wird dem Speicherchipentwickler in den kommenden fünf Jahren insgesamt 900 Millionen US-Dollar an Lizenzgebühren zahlen. Die Lizenzvereinbarung gilt für alle in seinen Halbleiterprodukten und insbesondere DRAM-Speicherbausteinen genutzten Rambus-Patente.

Nach einer zwei Jahre andauernden Untersuchung durch die EU wurde Rambus im Dezember 2009 angehalten, seine Patentgebühren zu senken. Rambus muss die Zusagen für Produkte nach den JEDEC-Normen für fünf Jahre weltweit einhalten. Weiter habe Rambus zugesagt, keine Lizenzgebühren für SDR- und DDR-Chipnormen zu erheben, die zu Zeiten der JEDEC-Mitgliedschaft von Rambus angenommen wurden. Zudem soll für künftige JEDEC-DRAM-Normen für DDR2 und DDR3 eine Lizenzgebühr von höchstens 1,5 Prozent gelten, statt der 3,5 Prozent, die Rambus für Chips nach der DDR-Norm berechnet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 105€ (Vergleichspreis ab € 119,90€)
  2. (-80%) 1,99€
  3. 13€
  4. 34,99€ statt 59,99€ (neuer Tiefpreis!)

Autor 2 24. Jan 2010

Erst das oberste Gericht der USA hat vor wenigen Jahren festgestellt, das man mit...

KM 23. Jan 2010

Korrekterweise war es so, dass das JEDEC-Konsortium das SDRAM spezifiziert hatte und die...


Folgen Sie uns
       


Der Mars-Maulwurf des DLR erklärt

Ulrich Köhler vom DLR erläutert die Funktionsweise des Mars-Maulwurfes.

Der Mars-Maulwurf des DLR erklärt Video aufrufen
Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Raumfahrt: Aus Marzahn mit der Esa zum Mond
Raumfahrt
Aus Marzahn mit der Esa zum Mond

Die Esa versucht sich an einem neuen Ansatz: der Kooperation mit privaten Unternehmen in der Raumforschung. Die PT Scientists aus Berlin-Marzahn sollen dafür bis 2025 einen Mondlander liefern.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Nasa will schnell eine neue Mondlandefähre
  2. Chang'e 4 Chinesische Sonde landet auf der Rückseite des Mondes
  3. Raumfahrt 2019 - Die Rückkehr des Mondfiebers?

Mobile-Games-Auslese: Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten
Mobile-Games-Auslese
Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten

Weltraumspannung in Star Trek Fleet Command und Bananenrepublik zum Selberspielen in Tropico: Diese Mobile Games haben auch abseits ihrer großen Namen etwas zu bieten.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Große Abenteuer im kleinen Feiertagsformat
  2. Small Giant Games Zynga kauft Empires & Puzzles für 560 Millionen US-Dollar
  3. Mobile-Games-Auslese Taktische Tentakel und knuddelige Killer

    •  /