Abo
  • Services:

Twin Video erlaubt den Blick hinter die Kamera

Kamera filmt nach vorn und hinten zugleich

Mit der Twin Video hat Ion eine ungewöhnliche Kamera vorgestellt, denn sie filmt in zwei Richtungen und zeigt so auch die Person hinter der Kamera.

Artikel veröffentlicht am ,
Twin Video erlaubt den Blick hinter die Kamera

Die Ion Twin Video filmt nach vorn und hinten zugleich, die Filme zeigen also nicht nur, was der Filmer sieht, sondern auch, wie er dabei aussieht. Dazu können die beiden Linsen vorn und hinten unabhängig ausgerichtet werden.

 

Stellenmarkt
  1. Gartenbau-Versicherung VVaG, Wiesbaden
  2. Bremer Rechenzentrum GmbH, Bremen

Gedacht ist die Kamera vor allem für Videoblogs und die Aufzeichnung von Gesprächen. Dazu bringt sie auch einige wenige Funktionen zur Live-Videobearbeitung mit. So kann jeweils eines der beiden Bilder aufgenommen werden oder beide zugleich nebeneinander oder eines eingebettet in das andere.

Aufgenommen wird dabei auf SD- beziehungsweise SDHC-Karten, wobei die Videos in erster Linie zur Onlineveröffentlichung gedacht sind. Der Anschluss an den Rechner erfolgt per USB.

Die Ion Twin Video soll ab dem zweiten Quartal 2010 erhältlich sein. Konkrete technische Daten sind der Produktwebsite derzeit nicht zu entnehmen. Auch einen Preis nannte der Hersteller noch nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 0,00€
  3. ab 1.119€ (Ersparnis: 310€)
  4. für 109,99€ statt 189,99€ (Neupreis) und 32 GB für 139,99€ statt 219,99€ (Neupreis)

Blair 24. Jan 2010

Du brauchst es unbedingt, du weißt es nur noch nicht.


Folgen Sie uns
       


Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus

Huaweis neues P20 Pro hat gleich drei Kameras auf der Rückseite. Diese ermöglichen nicht nur eine Porträtfunktion, sondern auch einen dreistufigen Zoom. Mit ihren KI-Funktionen unterstützt die Kamera des P20 Pro den Nutzer bei der Aufnahme.

Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten
  2. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  3. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen

    •  /