Abo
  • Services:

Base bietet kostenlosen Grundtarif samt Freiminuten (Update)

E-Plus startet im Februar 2010 ein neues Tarifkonzept für Base

Ab 1. Februar 2010 kommt E-Plus mit einer neuen Tarifstruktur für die Marke Base auf den Markt. Dann wird es einen kostenlosen Base-Grundtarif geben, der Freiminuten und Frei-SMS einschließt. Der Basistarif "Mein Base" lässt sich mit Zusatzpaketen aufstocken.

Artikel veröffentlicht am ,
Base bietet kostenlosen Grundtarif samt Freiminuten (Update)

Den neuen Base-Basistarif "Mein Base" gibt es ab 1. Februar 2010 ohne Grundgebühr und mit 30 Freiminuten sowie 30 Frei-SMS mit einer Vertragslaufzeit von zwei Jahren. Die Inklusivleistungen gelten nur innerhalb der Base-Gemeinschaft, also für Anrufe oder Kurzmitteilungen zu anderen Base-Rufnummern. Auch eine Anschlussgebühr wird nicht berechnet, sofern die SIM-Karte innerhalb der ersten drei Monate verwendet wird. Dabei genügt es, mit der SIM-Karte die Inklusivleistungen zu nutzen, es müssen dabei keine zusätzlichen Kosten für den Nutzer anfallen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

Im Unterschied zum Grundtarif laufen alle Zusatzpakete nur mit einer Vertragslaufzeit von lediglich einem Monat. Der Kunde kann also monatlich wechseln, die Laufzeit des Basistarifs bleibt davon unberührt. Für monatlich 10 Euro gibt es eine Base Flat, in der alle Telefonate und Kurzmitteilungen zu anderen Base-Kunden abgegolten sind. Eine Flatrate für Gespräche in das deutsche Festnetz gibt es ebenfalls für 10 Euro pro Monat. Eine Gesprächsflatrate in alle deutschen Netze kostet dann monatlich 50 Euro. Für weitere 10 Euro im Monat gibt es zudem eine SMS-Flatrate in alle deutschen Netze.

Wer nicht ganz so viel in andere Netze telefoniert, kann zwischen zwei Inklusivpaketen wählen. Für 5 Euro monatlich gibt es 50 Freiminuten in alle deutschen Netze und 500 Freiminuten kosten 30 Euro im Monat. Weitere SMS-Inklusivpakete gibt es derzeit nicht. Jenseits der Paketpreise kostet jede Gesprächsminute 19 Cent und es gibt keine sekundengenaue Abrechnung. Jede angefangene Telefonminute muss immer voll bezahlt werden. Der SMS-Versand in alle deutschen Netze kostet pro Nachricht 19 Cent.

Mobile Datentarife bleiben unverändert

An den mobilen Datentarifen ändert sich mit der Tarifumstellung nichts. Wie auch bisher gibt es die Internet-Handy-Flatrate für 10 Euro im Monat, die allerdings bereits ab einem Datenvolumen von 250 MByte auf eine Bandbreite von GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt wird. Monatlich 20 Euro kostet die Laptop-Internet-Flatrate, bei der die Bandbreite ab einem monatlichen Volumen von 5 GByte auf GPRS-Tempo reduziert wird.

In allen Base-Tarifen schlägt ein Anruf bei der Hotline mit 99 Cent pro Anruf zu Buche, das Abfragen der Mailbox ist kostenlos. In der Standardeinstellung erhalten die Kunden nur noch eine Onlinerechnung. Die Zusendung einer Papierrechnung kostet 1 Euro pro Monat.

Nachtrag vom 22. Januar 2010, 12:24 Uhr:

Bereits zum 25. Januar 2010 startet der neue Base-Prepaid-Tarif "Mein Base Prepaid". Für eine 30 Tage geltende Gesprächsflatrate zu anderen Base-Anschlüssen fallen nun 5 Euro an. Bisher lag der Paketpreis dafür bei 10 Euro. Außerdem sinken die Kosten für die Gesprächsminute in alle deutschen Netze von 29 Cent auf 19 Cent pro Minute. Vermutlich wird es auch wie beim Vertragstarif keine sekundengenaue Abrechnung geben, so dass jede begonnene Gesprächsminute voll bezahlt werden muss. Der Versand einer Kurzmitteilung in alle deutschen Netze kostet wie bisher 19 Cent pro Nachricht. Auch die gelegentliche mobile Internetnutzung sinkt im Preis und kostet dann 1,99 Euro pro MByte. Zudem wird der Preis für Hotline-Anrufe von 1,49 Euro auf 0,99 Euro gesenkt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  2. 4,99€
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)

Dazu. 22. Feb 2010

gilt die flat also auch zu teilnehmern, die bei simyo oder aber auch bei anbietern wie...

LarsL 26. Jan 2010

Wollt' nur sagen Du stehst nicht alleine da ;-) Aber es lohnt kaum hier über solche Dinge...

LarsL 26. Jan 2010

Man beachte die Bezeichnung Flat!!! Allnet Flat 50 5,00 € Meine Vorteile 30 Minuten zu...

appel2000 24. Jan 2010

Du willst doch jetzt nicht leugnen, dass Apple ein Synonym für Kundenabzocke geworden...

Frank Weiss 24. Jan 2010

Dafür kann ich mir ja schon fast nen eigenes Mobilfunknetz aufbauen.


Folgen Sie uns
       


Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus

Huaweis neues P20 Pro hat gleich drei Kameras auf der Rückseite. Diese ermöglichen nicht nur eine Porträtfunktion, sondern auch einen dreistufigen Zoom. Mit ihren KI-Funktionen unterstützt die Kamera des P20 Pro den Nutzer bei der Aufnahme.

Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus Video aufrufen
Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  2. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung
  3. Hades Canyon Intel bringt NUC mit dedizierter GPU

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

    •  /