Abo
  • Services:
Anzeige

WLAN-Analyse-Software Zap wird Open Source

Tool misst und prognostiziert kritische Durchsatzschwankungen

Ruckus Wireless hat den Quellcode seines Wireless-Performance-Testprogramms Zap freigegeben. Es kann durch Messung der drahtlosen Übertragungsleistung - die Leistung von Signalen im drahtlosen Netz bezogen auf den Zeitverlauf - die räumliche Ausbreitung und die Frequenz messen und prognostizieren.

Ruckus will mit der Freigabe des Quellcodes die Entwicklung und Verbesserung von WLAN-Testwerkzeugen fördern, so dass die aktuellen Netzwerkleistungsdaten drahtloser Netze besser verstanden werden, heißt es zur Begründung. Die Software wurde ursprünglich von Ruckus-Ingenieuren entwickelt, um das Echtzeitverhalten von IP-basierenden Videostreaming-Anwendungen besser zu charakterisieren.

Anzeige

So erlaubt Zap dem Netzwerkplaner, den dauerhaften Durchsatz bestehender Systeme zu testen und die Betriebsleistung eines geplanten Systems vor seiner Implementierung zu prognostizieren. Zap soll die echte, dauerhafte und im schlechtesten Fall denkbare Leistung eines drahtlosen Netzes während 99,5 Prozent der Betriebszeit vorhersagen.

Zap sendet kontrolliert einen Packet-Burst übers Netz und misst die Paketverluste sowie den zeitlichen Abstand, mit dem die gleichzeitig ausgesandten Pakete den Empfänger erreichen. Als erster Schritt werden die Zahl der verlorenen und empfangenen Pakete sowie genaue Durchsatzstatistiken ermittelt. Aus dem maximalen Durchsatz für Packet Bursts kann Zap den erwartbaren minimalen Durchsatz für jedes Perzentil berechnen. Liegt zum Beispiel das 99,5-Perzentil bei einer Übertragungsleistung von 50 MBit/s, bedeutet das statistisch, dass der Durchsatz in 99,5 Prozent der Zeit größer ist als 50 MBit/s.

"Bei drahtlosen Netzen muss man die statistische Durchsatzverteilung verstehen, um die Leistung charakterisieren zu können. Genau das macht Zap. Andere Leistungstest-Tools ermitteln nur den durchschnittlichen Durchsatz, der für anspruchsvolle Anwendungen oft irrelevant ist", sagt Ruckus-Technik-Chef Bill Kish.

Zap bietet auch eine statistische Analyse der WLAN-Leistung. Sie prognostiziert die zu erwartende Performance je Ort und den Anteil der Zeit, während die Leistung über- oder unterhalb eines gesetzten Limits liegt.

Die erste Version von Zap wurde unter der Simplified-BSD-Lizenz freigegeben. Die Software steht unter code.google.com zum Download bereit.


eye home zur Startseite
Ruckus 24. Jan 2010

Vielleicht hättest Du auch die erste Vorlesung besuchen sollen. und zu High-End...

Uwe Sch. 22. Jan 2010

Jo, eben, wie es 'dort' steht. Die Angabe im Golem-Artikel suggeriert aber, dass es...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. State Street Global Exchange (Europe) GmbH, Frankfurt
  2. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg, Oberhausen
  3. FIZ Karlsruhe - Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur GmbH, Karlsruhe
  4. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen

  2. Anklage in USA erhoben

    So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben

  3. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  4. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  5. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  6. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  7. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  8. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  9. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  10. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hightech im Haushalt: Der Bügel-Battle fällt leider aus
Hightech im Haushalt
Der Bügel-Battle fällt leider aus
  1. Smart Home Hardwareteams von Nest und Google werden zusammengeführt
  2. Lingufino Sprachgesteuerter Kobold kuschelt auch mit Datenschützern
  3. Apple Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  2. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos
  3. Elektromobilität SPD will höhere Kaufprämie für Elektro-Taxis und Lieferwagen

  1. Re: Die Mil. Fonds sollte man eher in das marode...

    emdotjay | 21:19

  2. Re: ++

    lear | 21:19

  3. Re: Wasserstoff ist genau wie die SPD...

    thinksimple | 21:16

  4. Re: Hatte Hillary nicht mehr Stimmen bekommen?

    robinx999 | 21:15

  5. Re: experte wofür?

    elknipso | 20:59


  1. 16:50

  2. 14:55

  3. 11:55

  4. 19:40

  5. 14:41

  6. 13:45

  7. 13:27

  8. 09:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel