Abo
  • Services:

Tesla erhält Kredit von der US-Regierung

Finanzierung für die Produktionsstätte des Elektro-Pkw Model S

Tesla Motors kann ins Geschäft mit Personenwagen einsteigen: Der Elektroautohersteller hat von der US-Regierung einen Kredit in Höhe von 465 Millionen US-Dollar erhalten. Das Geld wird Tesla für den Bau einer Fertigungsstätte für das Model S verwenden.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla erhält Kredit von der US-Regierung

Der US-Elektroautohersteller Tesla Motors hat vom US-Energieministerium einen Kredit in Höhe von 465 Millionen US-Dollar erhalten. Das Darlehen wurde im Rahmen des Advanced Technology Vehicles Manufacturing Loan Program (ATVM) vergeben.

Unabhängigkeit vom Öl

Stellenmarkt
  1. Salzgitter Mannesmann Grobblech GmbH, Mülheim an der Ruhr
  2. MBDA Deutschland, Schrobenhausen

Ziel des 2008 aufgelegten Programms ist es, Fahrzeuge zu entwickeln, die die Abhängigkeit der USA vom Erdöl verringern. Weiterer Nutznießer ist Ford, das knapp 6 Milliarden US-Dollar bekommt. Zusagen des Energieministeriums haben zudem Fisker und Nissans US-Niederlassung erhalten.

"Es ist eine Ehre für uns, dass die US-Regierung Tesla als einen der ersten Teilnehmer an dem visionären Programm ausgewählt hat", sagte Unternehmenschef Elon Musk. "Dieses Darlehen ermöglicht es uns, die Produktion erschwinglicher, energieeffizienter Elektroautos weiter voranzutreiben."

Fabrik für Personenwagen

Das Unternehmen will mit dem Geld eine Produktionsstätte für das Model S errichten. Der Elektro-Pkw soll ab 2012 vom Band rollen, ein Jahr später als ursprünglich geplant. Das Fahrzeug soll Platz für fünf Erwachsene und zwei Kinder bieten. Da Antriebsstrang und Akkus in den Unterboden integriert sind, verfügt das Auto zudem über zwei Kofferräume. Die Basisversion soll umgerechnet rund 43.000 Euro kosten.

Die Fabrik wird voraussichtlich in einer ehemaligen Werkshalle der Nasa in Downey, einem Vorort von Los Angeles, einziehen. Das sagte der Bürgermeister von Downey im Herbst 2009 der lokalen Tageszeitung Long Beach Press-Telegram. Das US-Energieministerium zieht bei der Vergabe der ATVM-Kredite Unternehmen vor, die alte Industriegebäude sanieren statt neue Gebäude zu bauen.

Kein neuer Firmensitz

Anfang 2009 hatte Tesla den Plan aufgegeben, einen neuen Firmensitz nebst Produktionsstätte im kalifornischen San Jose zu errichten, und stattdessen beschlossen, nur zwei kleinere Fabriken zu bauen.

Zudem hat Tesla kürzlich bekanntgegeben, künftig mehr auf dem europäischen Markt tätig sein zu wollen. Zu den 2009 eröffneten Niederlassungen in London, Monaco und München sollen weitere hinzukommen. Auf der Wunschliste stehen Kopenhagen, Mailand, Paris und Zürich. Weitere deutsche Filialen könnten in Hamburg und Frankfurt eröffnet werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  2. 33,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 45,99€ (Release 19.10.)

Krille 25. Jan 2010

Da ist das wirkliche Problem doch schon offensichtlich: "Unsere" Denkweise - also sagen...

Ansicht wechseln 24. Jan 2010

Das bezieht sich auf alle technische Entwicklungen. Die hälfte der beamten könnte von PHP...

Anonymer Nutzer 23. Jan 2010

Es geht darum, dass es verschiedene Märkte gibt und nicht, was sich eine Einzelperson...

Jurastudent 22. Jan 2010

Die Chinesen haben nämlich vor ihre eigenen Elektromobile auf den Markt zu bringen. Und...

hd 22. Jan 2010

aha... Übers Jahr gerechnet fahren in meinem Auto bestimmt auch nur 1,3 Personen mit...


Folgen Sie uns
       


Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018)

Das Asus Zenbook 13 (UX333FN) ist ein sehr kompaktes Ultrabook mit Geforce-Grafik und ein paar cleveren Ideen.

Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

    •  /