Abo
  • Services:

Einbruch in Server des Tor-Projekts

Tor-Entwickler raten dringend zum Update

Nachdem es Anfang Januar 2010 zu einem Einbruch in einige Server des Tor-Projekts gekommen war, raten dessen Entwickler nun dringend zum Update der Anonymisierungssoftware auf die Version 0.2.1.22 oder 0.2.2.7-alpha.

Artikel veröffentlicht am ,

Anfang Januar 2010 war entdeckt worden, dass zwei von sieben sogenannten Directory-Authorities des Tor-Projekts (moria1 und gabelmoo) sowie der Server metrics.torproject.org kompromittiert wurden. Mittlerweile wurden alle drei Server neu aufgesetzt und im Fall der Directory-Authorities mit neuen Identitätsschlüsseln versehen. Daher ist auch ein Update der Client-Software notwendig.

Auf Moria wurden zudem die Git- und Subversion-Repositorys des Projekts gehostet, die nach Bekanntwerden des Einbruchs offline genommen wurden. Die Verantwortlichen vermuten, dass Einbrecher nicht gemerkt haben, in welche Server sie eingedrungen waren, sondern sich nur an der großen Bandbreite der Maschinen erfreuten. So legten die Angreifer einige SSH-Schlüssel an und nutzten die drei Rechner, um Angriffe auf andere Systeme zu starten. Die Code-Repositorys seien mit großer Wahrscheinlichkeit nicht angerührt worden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)

mattzomix 22. Jan 2010

Ja was denn sonst?! vielleicht war es auch eine Datenkrake und nur das Antivirenprogramm...

Anonyme_Paranoia 22. Jan 2010

Mich verwundert aber, dass auf der offiziellen Seite torproject.org keine Warnung...


Folgen Sie uns
       


LG Display CSO light angesehen (Light Building 2018)

Auf der Light + Building 2018 zeigt LG Display Licht, das auch Ton produziert.

LG Display CSO light angesehen (Light Building 2018) Video aufrufen
God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

    •  /