Abo
  • Services:

Einbruch in Server des Tor-Projekts

Tor-Entwickler raten dringend zum Update

Nachdem es Anfang Januar 2010 zu einem Einbruch in einige Server des Tor-Projekts gekommen war, raten dessen Entwickler nun dringend zum Update der Anonymisierungssoftware auf die Version 0.2.1.22 oder 0.2.2.7-alpha.

Artikel veröffentlicht am ,

Anfang Januar 2010 war entdeckt worden, dass zwei von sieben sogenannten Directory-Authorities des Tor-Projekts (moria1 und gabelmoo) sowie der Server metrics.torproject.org kompromittiert wurden. Mittlerweile wurden alle drei Server neu aufgesetzt und im Fall der Directory-Authorities mit neuen Identitätsschlüsseln versehen. Daher ist auch ein Update der Client-Software notwendig.

Auf Moria wurden zudem die Git- und Subversion-Repositorys des Projekts gehostet, die nach Bekanntwerden des Einbruchs offline genommen wurden. Die Verantwortlichen vermuten, dass Einbrecher nicht gemerkt haben, in welche Server sie eingedrungen waren, sondern sich nur an der großen Bandbreite der Maschinen erfreuten. So legten die Angreifer einige SSH-Schlüssel an und nutzten die drei Rechner, um Angriffe auf andere Systeme zu starten. Die Code-Repositorys seien mit großer Wahrscheinlichkeit nicht angerührt worden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

mattzomix 22. Jan 2010

Ja was denn sonst?! vielleicht war es auch eine Datenkrake und nur das Antivirenprogramm...

Anonyme_Paranoia 22. Jan 2010

Mich verwundert aber, dass auf der offiziellen Seite torproject.org keine Warnung...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018)

Das Lenovo Thinkpad X1 Extreme wird das neue Top-Notebook des Unternehmens. Wir haben es samt Docking-Station auf der Ifa 2018 ausprobiert.

Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

    •  /