Einbruch in Server des Tor-Projekts

Tor-Entwickler raten dringend zum Update

Nachdem es Anfang Januar 2010 zu einem Einbruch in einige Server des Tor-Projekts gekommen war, raten dessen Entwickler nun dringend zum Update der Anonymisierungssoftware auf die Version 0.2.1.22 oder 0.2.2.7-alpha.

Artikel veröffentlicht am ,

Anfang Januar 2010 war entdeckt worden, dass zwei von sieben sogenannten Directory-Authorities des Tor-Projekts (moria1 und gabelmoo) sowie der Server metrics.torproject.org kompromittiert wurden. Mittlerweile wurden alle drei Server neu aufgesetzt und im Fall der Directory-Authorities mit neuen Identitätsschlüsseln versehen. Daher ist auch ein Update der Client-Software notwendig.

Auf Moria wurden zudem die Git- und Subversion-Repositorys des Projekts gehostet, die nach Bekanntwerden des Einbruchs offline genommen wurden. Die Verantwortlichen vermuten, dass Einbrecher nicht gemerkt haben, in welche Server sie eingedrungen waren, sondern sich nur an der großen Bandbreite der Maschinen erfreuten. So legten die Angreifer einige SSH-Schlüssel an und nutzten die drei Rechner, um Angriffe auf andere Systeme zu starten. Die Code-Repositorys seien mit großer Wahrscheinlichkeit nicht angerührt worden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


mattzomix 22. Jan 2010

Ja was denn sonst?! vielleicht war es auch eine Datenkrake und nur das Antivirenprogramm...

Anonyme_Paranoia 22. Jan 2010

Mich verwundert aber, dass auf der offiziellen Seite torproject.org keine Warnung...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klima-Ticket
Bund plant Nachfolger für Neun-Euro-Ticket

Das Neun-Euro-Ticket könnte als Klimaticket weiterlaufen. Das geht aus einem Vorschlag für ein neues Klimaschutzsofortprogramm hervor.

Klima-Ticket: Bund plant Nachfolger für Neun-Euro-Ticket
Artikel
  1. Maniac & Sane: E-Lastenfahrräder mit leichtem Carbonrahmen gebaut
    Maniac & Sane
    E-Lastenfahrräder mit leichtem Carbonrahmen gebaut

    Ein Lastenfahrrad von Maniac & Sane ist mit einem Carbonrahmen ausgerüstet, besonders leicht und auch als E-Bike erhältlich.

  2. Elektroautos: Tesla hat offenbar zu wenig Platz für Homeoffice-Rückkehrer
    Elektroautos
    Tesla hat offenbar zu wenig Platz für Homeoffice-Rückkehrer

    Tesla holt seine Angestellten mit Drohungen aus dem Homeoffice zurück - hat im Büro aber gar nicht genügend Platz für alle.

  3. Vitali Klitschko: Zweifel an Giffeys Deepfake-These
    Vitali Klitschko
    Zweifel an Giffeys Deepfake-These

    Die Berliner Staatskanzlei spricht von einem Deepfake beim Gespräch zwischen Bürgermeisterin Franziska Giffey und dem falschen Klitschko. Nun gibt es eine neue These.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI 32" WQHD 165 Hz günstig wie nie: 399€ • Saturn-Fundgrube: Restposten zu Top-Preisen • MindStar (AMD Ryzen 9 5900X 375€, Gigabyte RX 6900 XT 895€) • Samsung Galaxy Watch 4 Classic 46 mm 205€ [Werbung]
    •  /