• IT-Karriere:
  • Services:

Office Viewer für N900 auf Basis von KOffice

Userinterface von KOffice wurde auf Touchscreenbedienung angepasst

Ab sofort steht eine erste Alphaversion des Office Viewers für Nokias Maemo-Smartphone N900 zum Download bereit, der auf der freien Office-Suite KOffice basiert. Nokia beteiligt sich seit geraumer Zeit an der Entwicklung der KOffice-Entwicklung.

Artikel veröffentlicht am ,
Office Viewer für N900 auf Basis von KOffice

Im September 2009 wurde bekannt, dass Nokia die vom KDE-Projekt entwickelte Office-Suite KOffice nutzen will, um daraus einen Betrachter für Office-Dokumente auf seiner Linux-Plattform Maemo zu machen. Nun steht eine erste Alphaversion für Nokias Maemo-Smartphone N900 zum Einsatz bereit.

Stellenmarkt
  1. ARIBYTE GmbH, Berlin
  2. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal

Mit dem Office Viewer können Nutzer der N900-Text- und Tabellendokumente auf dem Smartphone betrachten, auch wenn diese in Microsoft-Office-Dateiformaten vorliegen. Auch Präsentationen sollen sich mit der Applikation anzeigen lassen.

 

Das Userinterface des Office Viewer wurde dabei speziell auf Touchscreenbedienung angepasst. Die entsprechenden Änderungen hat Nokia vorgenommen und den Quelltext seinerseits als Open Source veröffentlicht, so dass diese heute Teil des offiziellen KOffice-Codes sind.

Das KOffice-Team verweist vor diesem Hintergrund auf die gute Portierbarkeit des eigenen Codes und hofft, dass die eigene Software auch auf anderen mobilen Geräten genutzt wird. Die heute in vielen Smartphones genutzte Browser-Engine Webkit hat ihre Wurzeln ebenfalls im KDE-Projekt.

Der Office Viewer steht unter dem Namen Freoffice unter maemo.org in einer Alphaversion zum Download bereit. Hinweise zur Installation finden sich im Blog von Jos van den Oever.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-28%) 42,99€
  2. 11,49€
  3. 12,49€
  4. (-40%) 5,99€

jenson 22. Jan 2010

Gut so.

Climero 22. Jan 2010

Das hört sich ja schon mal sehr gut an.

Jörg Zweier 22. Jan 2010

Aha.


Folgen Sie uns
       


Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch)

Der Befehl: "Mehr Kaffee!" zeigt tatsächlich mehr Kaffee.

Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch) Video aufrufen
Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

    •  /