Abo
  • Services:

WD verkauft deutlich mehr Festplatten

Umsatzplus von 44 Prozent bei 49,5 Millionen verkauften Festplatten

Nach Seagate meldet auch der Festplattenhersteller Western Digital (WD) ein deutliches Absatzplus bei Festplatten.

Artikel veröffentlicht am ,

Western Digital meldet für das vierte Quartal 2009 einen Umsatz von 2,6 Milliarden US-Dollar, ein Plus von 44 Prozent. Der Nettogewinn stieg von 14 Millionen US-Dollar im Vorjahr auf 429 Millionen US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  2. cadooz GmbH, Hamburg

Dabei verkaufte WD rund 49,5 Millionen Festplatten, etwa 39 Prozent mehr als im Vorjahr. Seagate liegt mit 49,9 Millionen Festplatten nur knapp davor, erzielte aber mit 3,03 Milliarden US-Dollar einen merklich höheren Umsatz.

WD-Chef John Coyne gab sich zufrieden mit dem Geschäftsverlauf. Zum Jahresende verfügte WD über liquide Mittel in Höhe von 2,4 Milliarden US-Dollar.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Slusher 23. Jan 2010

Genau das kann ich nicht bestätigen, ich kaufte vor kurzem erst meine 3te WD eben weil...

Cyber 23. Jan 2010

der trinkt und frisst und seine frau besorgt es mir ich liebe die zukunft . ;)

Numero Uno 22. Jan 2010

Wird schon einen Grund haben, dass sie sich nicht dazu äußern wollen. Wahrscheinlich...

XoP 22. Jan 2010

Ok, hier mal ein Foto von md666: http://trashlines.net/wp-content/uploads/2009/05...

GAda 22. Jan 2010

Wir haben von WD (RMA) letztens ein leeres Karton nach eine Reklamation erhalten...


Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

LittleBits Hero Inventor Kit: Die Lizenz zum spaßigen Lernen
LittleBits Hero Inventor Kit
Die Lizenz zum spaßigen Lernen

LittleBits gehört mittlerweile zu den etablierten und erfolgreichen Anbietern für Elektronik-Lehrkästen. Für sein neues Set hat sich der Hersteller eine Lizenz von Marvel Comics gesichert. Versucht LittleBits mit den berühmten Superhelden von Schwächen abzulenken? Wir haben es ausprobiert.
Von Alexander Merz


    Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
    Künstliche Intelligenz
    Wie Computer lernen

    Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
    Von Miroslav Stimac

    1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
    2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
    3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

      •  /