Abo
  • Services:

Fotoprojektor Xeed SX7 Mark II von Canon

LCOS-Panels mit einer Auflösung von 1.400 x 1.050 Pixeln

Canon hat zwei Präsentationsprojektoren vorgestellt, die zur Darstellung von Fotos und Röntgenbildern optimiert wurden. Der Xeed SX7 Mark II ist für Fotos gedacht, der SX7 Mark II Medical unterstützt auch den DICOM-Standard für medizinische Bildgebungsverfahren.

Artikel veröffentlicht am ,
Fotoprojektor Xeed SX7 Mark II von Canon

Der SX7 Mark II ist mit einem Fotomodus für farboptimierte Standbilder ausgestattet und beherrscht Adobes RGB-Modus. Die Geräte sollen die Helligkeit und den Farbton des Umgebungslichts berücksichtigen. Beim Medical-Gerät werden zudem DICOM-Daten (Digital Imaging and Communications in Medicine) für medizinische Präsentationen etwa von Röntgenbildern verarbeitet.

Stellenmarkt
  1. Carl Spaeter Südwest GmbH, Karlsruhe
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Dabei werden 21 Voreinstellungen zur Verfügung gestellt, die aus einer Graustufentabelle ausgewählt werden können. Damit sollen zum Beispiel stark von der richtigen Wiedergabe von Graustufen abhängige Röntgenbilder projiziert werden können. Nach Herstellerangaben sind die Xeed-Projektoren jedoch nicht für die Erstellung medizinischer Diagnosen freigegeben.

Beide Projektoren sind mit LCOS-Panels ausgestattet und erreichen eine Auflösung von 1.400 x 1.050 Pixeln. Die LCoS-Technik (Liquid Crystal on Silicon) erreicht eine höhere Pixeldichte als DLP-Panels. Die Geräte erreichen eine Lichtleistung von 4.000 ANSI-Lumen und einen Kontrastumfang von 1.000:1.

Canon bietet separat eine Kalibrierungslösung an, die mit einer Canon-EOS- oder Powershot-Kamera zusammenarbeitet. Diese wird benutzt, um das Projektionsbild abzufotografieren. Die Kalibrierungssoftware kann dann die Gammawerte abgleichen und den Farbraum anpassen. Künftig sollen so auch mehrere Projektoren aufeinander abgestimmt werden. Den Preis der Kalibrierungssoftware will Canon später bekanntgeben.

Das Zoomobjektiv ist motorbetrieben und lässt sich mit der Fernsteuerung bedienen. Bei Projektionsabständen von 1,2 bis 9 Metern lassen sich Bilddiagonalen von 1 Meter bis 7,62 Metern erzielen. Neben einer DVI-Schnittstelle und einem VGA-Eingang wurde auch ein Composite-Video-Eingang verbaut. Dazu kommt ein Monolautsprecher. Das Betriebsgeräusch liegt bei 36 dB (A) im normalen Modus und im lichtreduzierten Modus bei 32 dB (A).

Der Xeed SX7 Mark II soll rund 5.300 Euro kosten, der Xeed SX7 Mark II Medical hingegen rund 5.800 Euro. Beide Geräte sollen ab April 2010 in den Handel kommen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

ichbinsmalwieder 22. Jan 2010

Das interessiert bei Röntgenbildern kein Schwein.


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /