Abo
  • Services:

Sechs Bewerber für 4G-Mobilfunk in Deutschland

Abgabefrist für die Teilnahme an der Versteigerung verstrichen

Sechs Firmen wollen in Deutschland breitbandige Mobilfunknetze der vierten Generation mit LTE aufbauen. Der Abgabetermin für den Antrag bei der Bundesnetzagentur ist seit einigen Stunden verstrichen.

Artikel veröffentlicht am ,
Sechs Bewerber für 4G-Mobilfunk in Deutschland

Sechs Unternehmen bewerben sich für die Mobilfunkfrequenzen der vierten Generation in Deutschland. Das gab die Bundesnetzagentur bekannt. Die Namen der Unternehmen nennt die Behörde nicht. Da es aber nur vier Mobilfunknetzbetreiber in Deutschland gibt, müssen einige der Bewerber Firmen sein, die in Deutschland bislang noch keine Mobilfunklizenz besitzen.

Stellenmarkt
  1. MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Österreich)
  2. BGV / Badische Versicherungen, Karlsruhe

Der Antrag zur Versteigerung von Frequenzen in den Bereichen 800 MHz, 1,8 GHz, 2 GHz und 2,6 GHz konnte bis heute Nachmittag eingereicht werden. Die Anträge auf Zulassung werden nun von der Behörde geprüft.

Im Wesentlichen wird mit den Frequenzen der Mobilfunk der 4. Generation mit LTE (Long Term Evolution) in Deutschland realisiert werden. "Wir sagen ganz vorsichtig, dass es um drahtlosen Netzzugang zum Angebot von Telekommunikationsdiensten geht. Aber im Endeffekt geht es um breitbandigen Mobilfunk", sagte ein Sprecher der Bundesnetzagentur Golem.de. Die Bundesbehörde gebe aber keinen technischen Standard vor. Auch ein Betrieb von WiMAX wäre auf den Frequenzen möglich, aber im Endeffekt würden hier andere Techniken genommen, sagte der Sprecher. Die Auktion wird voraussichtlich zu Beginn des zweiten Quartals 2010 starten.

Laut Bundesnetzagentur handelt es sich bei dem Paket einmal um die 800-MHz-Frequenzen, die aus der digitalen Dividende stammen. Die digitale Dividende bezeichnet den Funkfrequenzbereich, der durch die Digitalisierung der Rundfunkübertragung frei geworden ist.

Die anderen Frequenzen stammen zum größten Teil aus der UMTS-Versteigerung im Jahr 2000. Zwei Unternehmen hatten sie ersteigert, aber die Netze nicht aufgebaut, und mussten die Lizenzen für die Frequenzbänder deshalb zurückgeben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Witcher 3 GotY 24,69€, Runer 12,34€, Superhot 14,19€)
  2. 79,99€
  3. (-88%) 2,49€

nicht freenet 26. Jan 2010

dafür aber o2!

OxKing 23. Jan 2010

Du hast Fenster mit USB-Anschluss?

Nomadendetector 22. Jan 2010

UMTS ist nicht spottbillig und auch nicht überall verfügbar. Liest Du auch: "Mal schauen...

tomacco 22. Jan 2010

Ich finde "Schnurlos" am besten! *Gieß Öl ins Feuer* :)

ichmalwieder 22. Jan 2010

Was wollt ihr alle mit euren Datendiensten. Will ja nichts sagen aber mit meinem Stick...


Folgen Sie uns
       


Kameravergleich Smartphones

Samsungs Galaxy S9+ macht gute Fotos - auch im Vergleich zur Konkurrenz, wie unser Vergleichstest zeigt.

Kameravergleich Smartphones Video aufrufen
Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  2. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung
  3. Hades Canyon Intel bringt NUC mit dedizierter GPU

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

    •  /