Abo
  • Services:
Anzeige

Yahoo unterstützt Google - und bekommt selbst Probleme

Chinesisches Internetunternehmen Alibaba bezeichnet Yahoo als rücksichtslos

Yahoos Unterstützung für Google kommt beim chinesischen Partner Alibaba nicht gut an. Allerdings hat es Yahoo in China ohnehin schwer: Sein Auftreten in dem asiatischen Land war nicht immer sehr geschickt.

Yahoo hat in China nicht immer glücklich agiert: Mehrfach wurde das Unternehmen beschuldigt, mit den chinesischen Behörden kooperiert zu haben. So soll Yahoo der Polizei Zugang zu E-Mail-Konten gewährt haben, was in verschiedenen Fällen zur Verhaftung von Dissidenten geführt habe.

Anzeige

Verhandlung und Anhörung

Mehrfach musste sich das Unternehmen deswegen auch öffentlich verantworten, vor Gericht ebenso wie vor einem Ausschuss des US-Senats. Immerhin hat sich Yahoo zusammen mit anderen US-Unternehmen dazu verpflichtet, Behörden in autoritären Staaten nicht dabei zu unterstützen, Rede- und Meinungsfreiheit sowie den Schutz der Privatsphäre einzuschränken.

Yahoo scheint es ernst mit dieser Verpflichtung zu sein: Das Unternehmen unterstützt offen Google im aktuellen Streit mit der Regierung in Peking. Google hatte kürzlich bekanntgegeben, sich den Zensurvorgaben der chinesischen Regierung nicht mehr beugen zu wollen, auch wenn das bedeutet, dass Google in China nicht mehr aktiv sein kann. Yahoo sei im Einklang mit Googles Position und verurteile die Cyberattacken auf die Google-Systeme, erklärte das Unternehmen.

Probleme mit dem chinesischen Partner

In China kommt Yahoos Position nicht gut an, berichtet das US-Wirtschaftsmagazin Business Week: Yahoos Solidarität mit Google sei rücksichtslos, erklärte das chinesische Internetunternehmen Alibaba. Es könnte Yahoo damit in Schwierigkeiten bringen, denn Alibaba betreibt seit 2005 Yahoos Chinageschäft.

Viel zu verlieren hat Yahoo allerdings nicht: Sein Anteil am Suchmarkt in China liegt bei unter fünf Prozent. Das hat auch damit zu tun, dass Alibaba in den letzten Jahren lieber in andere Angebote investiert hat. Yahoo indes scheint machtlos gegen diese Unternehmensstrategie, trotz einer knapp 40-prozentigen Beteiligung an Alibaba, die Yahoo 2005 erworben hat.

Nicht viele haben sich mit Google so solidarisch gezeigt wie Yahoo. Microsoft-Chef Steve Ballmer machte kurz nach Googles Ankündigung klar, sein Unternehmen werde auch weiterhin in China aktiv sein. "Und wir werden uns an die Gesetze halten." Microsoft hat - wie Google und Yahoo - den im Herbst 2008 verabschiedeten Verhaltenskodex ebenfalls akzeptiert.


eye home zur Startseite
AAAAAAA 22. Jan 2010

Wer zu blöd ist zu lesen, sollte es einfach lassen...

trollmania 22. Jan 2010

China spielt know-how-mäßig noch keine große Rolle. Auch wenn gerne behauptet wird, die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. RATIONAL AG, Landsberg am Lech
  3. Rational AG, Landsberg am Lech
  4. Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. GTA 5

    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

  2. Geldwäsche

    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

  3. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  4. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  5. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  6. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  7. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  8. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  9. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  10. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Fuso eCanter Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus
  2. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  3. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

  1. Re: Ein Dieselmotor bleibt für den Notfall

    flogol | 06:14

  2. Re: Mehr Akku-elektrisch als Solarzug

    flogol | 06:10

  3. 91 prorussische Beiträge seit dem 13.07.16 12:19

    Crass Spektakel | 06:08

  4. Re: Technisch gesehen

    Crass Spektakel | 05:44

  5. Absolut keine Ahnung...

    Crass Spektakel | 05:39


  1. 14:17

  2. 13:34

  3. 12:33

  4. 11:38

  5. 10:34

  6. 08:00

  7. 12:47

  8. 11:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel