Abo
  • IT-Karriere:

Debian - Support für Etch läuft aus

Debian 4.0 ab 15. Februar ohne Sicherheitspatches

Drei Jahre nach Erscheinen von Debian GNU/Linux 4.0 mit dem Codenamen Etch läuft die Versorgung der Linux-Distribution mit Sicherheitsupdates aus. Bislang angekündigte Patches wollen die Entwickler aber noch nachliefern.

Artikel veröffentlicht am ,
Debian - Support für Etch läuft aus

Nachdem das aktuelle Debian GNU/Linux 5.0 Lenny bereits ein Jahr lang verfügbar ist, haben die Entwickler nun beschlossen, für die Vorgängerversion ab 15. Februar 2010 keine Sicherheitspatches mehr anzubieten. Debian 4.0 war Anfang April 2007 erschienen und erlebte unter anderem auch ein Kernel-Upgrade.

Im vergangenen Jahr hätten Benutzer und Distributoren bereits genügend Zeit gehabt, auf die gegenwärtige stabile Version 5.0 zu aktualisieren, so Alexander Reichle-Schmehl in einer E-Mail an die Debian-Announce-Mailingliste. Man sei sehr stolz, die alte Version über einen so langen Zeitraum gepflegt zu haben, heißt es weiter. Bereits auf der Webseite security.debian.org angekündigte Sicherheitspatches werden aber noch nachgereicht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 12,99€
  2. 1,24€
  3. 4,99€

Orlok 21. Jan 2010

Mein Gott, ist es denn so schwer, sich mal mit Spott zurückzuhalten, wenn man die...

Orlok 21. Jan 2010

Nebenbei: Der Spott ist unberechtigt. Das kann auch ohne Pakete, die mit dem neuen System...

Anonymer Nutzer 21. Jan 2010

:-P

Dunkelelf 21. Jan 2010

Da hast du zwar recht, aber das Ende des Supportzeitraums wurde bereits vor einem Jahr...


Folgen Sie uns
       


Wolfenstein Youngblood angespielt

Zwillinge im Kampf gegen das Böse: Im Actionspiel Wolfenstein Youngblood müssen sich Jess und Soph Blazkowicz mit dem Regime anlegen.

Wolfenstein Youngblood angespielt Video aufrufen
Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
    Ada und Spark
    Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

    Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
    Von Johannes Kanig

    1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
    2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
    3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

    Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
    Doom Eternal angespielt
    Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

    E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

    1. Sigil John Romero setzt Doom fort

      •  /