Vivaz - Smartphone von Sony Ericsson filmt in HD

Symbian-Smartphone macht Videos in 720p

Sony Ericsson hat mit dem Vivaz ein neues Smartphone vorgestellt, bei dem vor allem Filmaufnahmen im Vordergrund stehen. Das Gerät nimmt Videos in HD-Qualität auf und erlaubt es, diese direkt in Onlineplattformen hochzuladen.

Artikel veröffentlicht am ,
Vivaz - Smartphone von Sony Ericsson filmt in HD

Das Symbian-Smartphone Vivaz ist mit einer 8,1-Megapixel-Kamera ausgestattet und erlaubt es zudem, Filmaufnahmen in der kleineren HD-Auflösung 720p anzufertigen. Ein kontinuierlicher Autofokus soll dabei für scharfe Bilder sorgen. Zudem gibt es eine Erkennung für Gesichter und Lächeln sowie eine Funktion für Geotagging (A-GPS).

 

Inhalt:
  1. Vivaz - Smartphone von Sony Ericsson filmt in HD
  2. Vivaz - Smartphone von Sony Ericsson filmt in HD

Damit das Filmen unkompliziert vonstatten geht, verfügt das Vivaz über eine dedizierte Taste für die Videofunktion, so dass sich die Video-Benutzeroberfläche mit einem Knopfdruck öffnet. Gespeichert werden Musik, Fotos und Videos auf 75 MByte internem Speicher und MicroSD-Karten, von denen Sony Ericsson eine mit 8 GByte dem Telefon beilegt. Unterstützt werden Karten mit bis zu 16 GByte.

Vorinstallierte Applikationen sollen einen raschen Zugriff auf Dienste wie Facebook, Twitter oder Youtube ermöglichen. Uploads finden dabei im Hintergrund statt, so dass parallel Musik gehört oder telefoniert werden kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Vivaz - Smartphone von Sony Ericsson filmt in HD 
  1. 1
  2. 2
  3.  


T.S. 19. Aug 2010

Alles klar, lieber NOKIA Arbeiter (Jura Studium abgebrochen)

derfragensteller 21. Jan 2010

son hd video ist bestimmt nicht klein, und mit den gängigen hsdpa uploadgeschwindigkeiten...

Hauptauge 21. Jan 2010

Na Wahnsinn. Mit ustream kann man doch heute schon live Videos vom Handy streamen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloudgaming
Google Stadia scheiterte nur an sich selbst

Die Technik war nicht das Problem von Alphabets ambitioniertem Cloudgaming-Dienst. Das Problem liegt bei Google. Ein Nachruf.
Eine Analyse von Daniel Ziegener

Cloudgaming: Google Stadia scheiterte nur an sich selbst
Artikel
  1. Tiktok-Video: Witz über große Brüste kostet Apple-Manager den Job
    Tiktok-Video
    Witz über große Brüste kostet Apple-Manager den Job

    Er befummle von Berufs wegen großbrüstige Frauen, hatte ein Apple Vice President bei Tiktok gewitzelt. Das kostete ihn den Job.

  2. Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer
    Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor
    KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer

    Dev-Update Die Diskussion um die kommerzielle Verwertbarkeit von Open Source erreicht Akka und Apache Flink, OpenAI macht Spracherkennung, Facebook hilft Javascript-Enwicklern und Rust wird immer siegreicher.
    Von Sebastian Grüner

  3. Vantage Towers: 1&1 Mobilfunk gibt Vodafone die Schuld an spätem Start
    Vantage Towers
    1&1 Mobilfunk gibt Vodafone die Schuld an spätem Start

    Einige Wochen hat es gedauert, bis 1&1 Mobilfunk eine klare Schuldzuweisung gemacht hat. Doch Vantage Towers verteidigt seine Position im Gespräch mit Golem.de.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV 2022 65" 120 Hz 1.799€ • ASRock Mainboard f. Ryzen 7000 319€ • MindStar (G.Skill DDR5-6000 32GB 299€, Mega Fastro SSD 2TB 135€) • Alternate (G.Skill DDR5-6000 32GB 219,90€) • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /