Vivaz - Smartphone von Sony Ericsson filmt in HD

Das Touchscreendisplay des Vivaz misst 3,2 Zoll und erreicht eine Auflösung von 640 x 360 Pixeln. Es unterstützt UMTS mit HSDPA sowie GSM/Edge auf den Frequenzen 900/2.100 beziehungsweise 850/1.900/2.100 MHz und 850/900/1.800/1.900 MHz. Zudem gibt es WLAN und Bluetooth (inklusive A2DP für Stereoübertragung), wobei der Hersteller keine Angaben macht, welche Standards unterstützt werden. Im Netz kann das Vivaz auch als DLNA-Server genutzt werden und so Fotos und Audio an andere Geräte übertragen.

Stellenmarkt
  1. Systementwickler DevOps Remote Services (m/w/d)
    KHS GmbH, Dortmund
  2. Softwareentwickler:in Java / Selenium / Cloud
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
Detailsuche

Nachrichten tauscht das Vivaz per SMS/MMS ebenso aus wie per E-Mail und Instant Messaging. Dazu hat Sony Ericsson auch Microsoft Exchange Activesync und eine Handschriftenerkennung integriert. Als Betriebssystem kommt Symbian S60 5th Edition zum Einsatz, das auf einem nicht näher genannten Prozessor mit 720 MHz läuft.

 

Die Akkulaufzeit des Vivaz gibt Sony Ericsson mit einer Gesprächszeit von 13 Stunden (GSM/GPRS) beziehungsweise 5 Stunden und 20 Minuten (UMTS) an. Bei Videotelefonaten sinkt dieser Wert auf 2 Stunden und 30 Minuten. Im Standby soll das Gerät etwa 18 Tage durchhalten.

Sony Ericsson will das Vivaz im ersten Quartal 2010 in den Farben Moon Silver, Cosmic Black, Galaxy Blue und Venus Ruby auf den Markt bringen. Einen Preis für das Gerät nannte der Hersteller nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Vivaz - Smartphone von Sony Ericsson filmt in HD
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. Streaming: Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung
    Streaming
    Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung

    Die Steuerung von Youtube auf einem Chromecast soll mit einer neuen Funktion deutlich komfortabler werden.

  2. Studie: Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren
    Studie
    Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren

    Nur eine sehr geringe Minderheit der Eltern will ihrem Kind erst mit 15 Jahren ein Smartphone zur Verfügung stellen.

  3. Google: Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones
    Google
    Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones

    Wer Google Assistant am Kopfhörer benutzen will, ist künftig auf ein Android-Gerät angewiesen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Samsung Portable SSD T5 1 TB 84€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • EPOS Sennheiser GSP 670 199€ • EK Water Blocks Elite Aurum 360 D-RGB All in One 205,89€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8 GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) [Werbung]
    •  /