Abo
  • Services:

Freier Internetzugang wird Thema der US-Außenpolitik

US-Außenministerin Hillary Clinton will Webzensur zurückdrängen

Der Einsatz für einen freien und unzensierten Internetzugang wird künftig auf der Agenda der US-Außenpolitik stehen. US-Außenministerin Hillary Clinton wird das neue Politikziel in einer Rede im Laufe des heutigen Tages verkünden.

Artikel veröffentlicht am ,
Freier Internetzugang wird Thema der US-Außenpolitik

Hillary Clinton will den freien und unzensierten Zugang zum Internet zu einem Thema der US-Außenpolitik machen, berichtet das Wall Street Journal. Das werde die US-Außenministerin in einer Rede ankündigen.

Stellenmarkt
  1. Visteon Electronics Germany GmbH, Karlsruhe
  2. tecmata GmbH, Wiesbaden

Der freie Zugang zu Informationen über das Internet sei für Clinton ein wichtiger Bestandteil von Amerikas Einsatz für die Demokratie, sagte Alec Ross, ein Berater der Außenministerin. Clinton habe sich das Ziel gesetzt, den Anteil der Weltbevölkerung, die nur einen beschränkten Zugang zum Internet hat, zu senken. Derzeit liege er bei etwa 30 Prozent. "Wenn wir mit anderen Regierungen am Verhandlungstisch sitzen und darüber sprechen, was für uns wichtig ist, dann wird dieses Thema zur Sprache kommen", sagte Ross.

Finanzhilfe für Webprojekte

Als konkrete Maßnahmen zur Umsetzung sind beispielsweise finanzielle Hilfen für Gruppen geplant, die sich für den freien Zugang zum Internet einsetzen. Außerdem wolle das US-Außenministerium Programme fördern, die sich für Transparenz bei Regierungen einsetzen. So sei etwa möglich, dass die Regierung ein Webprojekt fördere, das es ermöglicht, dass Bürger einzelne Aspekte der Regierung bewerten, um beispielsweise Praktiken wie Bestechung öffentlich zu machen, erklärte Ross.

Die Rede, die Clinton heute halten wird, ist seit längerem geplant und steht nicht in direktem Zusammenhang mit den aktuellen Entwicklungen im Verhältnis zwischen Google und China.

Die Rede wird am heutigen 21. Januar 2010 um 9:30 Uhr Ortszeit (17:30 Uhr mitteleuropäischer Zeit) live über die Seite des US-Außenministeriums übertragen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. (heute u. a. Far Cry 5 für 44,99€, Wolfenstein II für 24,99€ und Mittelerde: Mordors Schatten...
  3. 0,00€
  4. ab 1.119€ (Ersparnis: 310€)

Eee 23. Jan 2010

Es geht hier bei "frei" um unzensiert, nicht um kostenlos lol

wef 21. Jan 2010

Und wenn die nur Hausfrau wäre, dann hätte sie schon 10x mehr sinnvolles zustande...

4-uvdl 21. Jan 2010

Danke Hille!


Folgen Sie uns
       


PC Building Simulator - Test

Der PC Building Simulator stellt sich im Test als langweiliges Spiel, aber gutes Product Placement heraus - inklusive falscher Informationen und Grafikfehlern.

PC Building Simulator - Test Video aufrufen
Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  2. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen
  3. DSGVO Zuckerberg will EU-Datenschutz nicht weltweit anwenden

Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

    •  /