Abo
  • Services:

AVM kündigt neue Fritz-Boxen 3370 und 6360 an (Update)

Smartphone-Applikation für Android und iPhone geplant

AVM will auf der Cebit im März 2010 zwei neue Fritz-Box-Modelle für VDSL/ADSL und Kabelanschluss vorstellen. Die Fritz!Box WLAN 3370 und die Fritz!Box Fon WLAN 6360 unterstützen beide WLAN nach 802.11n, die 3770 auch mit bis zu 450 MBit/s.

Artikel veröffentlicht am ,
AVM kündigt neue Fritz-Boxen 3370 und 6360 an (Update)

Die Fritz!Box WLAN 3370 ist sowohl mit einem ADSL- als auch mit einem VDSL-Modem ausgestattet und bringt WLAN nach IEEE 802.11n mit. Sie unterstützt bis zu drei Datenströme (3x3 MIMO), um eine Übertragungsrate von bis zu 450 MBit/s zu erreichen.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, St. Gallen (Schweiz)
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße

Auf DSL-Seite ist die Box auf Datenübertragungsraten von bis zu 100 MBit/s ausgelegt, auf LAN-Seite wartet sie mit vier Gigabit-Ethernet-Anschlüssen auf. Zudem sind zwei USB-2.0-Anschlüsse für Drucker, Netzwerkspeicher (NAS) oder UMTS-Mobilfunk vorhanden. Die Markteinführung ist für das dritte Quartal 2010 geplant.

Die Fritz!Box Fon WLAN 6360 ist AVMs erster Router speziell für den Kabelanschluss, kommt sie doch mit einem integrierten Kabelmodem daher, das für Geschwindigkeiten von über 100 MBit/s ausgelegt ist. Ausgeliefert werden soll es, sobald Vereinbarungen mit Kabelnetzbetreibern getroffen wurden.

Das Gerät verfügt zudem über eine integrierte VoIP-Telefonanlage mit Anschlüssen für analoge und ISDN-Telefone. An der ebenfalls integrierten DECT-Basisstation (CAT-iq) können sechs Schnurlostelefone angeschlossen werden. Zur weiteren Ausstattung gehören Dual-WLAN nach 802.11n über 2,4 und 5 GHz sowie vier Gigabit-Ethernet-Anschlüsse.

VoIP-App für iPhone und Android

Erstmals will AVM zur Cebit eine Smartphone-Applikation für Android und iPhone vorstellen: Die Mobiltelefone verbinden sich dazu über WLAN mit der Fritz-Box und können dann für Festnetztelefonate über die Fritz-Box führen sowie deren Telefonbuch, Anrufbeantworter oder Anrufliste verwenden.

Topmodell Fritz!Box Fon WLAN 7390 noch nicht verfügbar

Die auf der Cebit 2009 vorgestellte Fritz!Box Fon WLAN 7390 ist nach wiederholter Verschiebung des Verkaufsstarts noch immer nicht im Handel verfügbar. Auf AVMs Website heißt es dazu nur, das Modell sei "in Kürze" zu haben.

Nachtrag vom 2. März 2010, um 10:50 Uhr:

Auf der Cebit kündigte AVM an, dass der Fritz!Box Fon WLAN 7390 noch im zweiten Quartal 2010 auf den Markt kommen werde.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

IchBinsAuch 01. Nov 2010

Kannst DU net kaufen... musst DU Kabelkunde werden.

Arthur Spooner 24. Jan 2010

Die Fritz-Box hat doch mittlerweile Kultstatus. Selbst die größten Microsoft-Trolle...

iBrick 23. Jan 2010

Wie lautet denn die genaue Modellbezeichnung deiner Wunderplatte?

SM 22. Jan 2010

Die SL WLAN ist allerdings auch mit Abstand das robusteste was jemals AVM verlassen hat...

SM 22. Jan 2010

Für 289 Euro kauft das Ding eh kein Schwein...


Folgen Sie uns
       


Rebble Pebble - Test

Pünktlich zur Abschaltung der Pebble-Server hat das Rebble-Projekt seine Alternative gestartet. Der Rebble-Server bringt Funktionen wie den Appstore und die Wetteranzeige in der Timeline zurück. Ganz perfekt ist der Ersatz aber noch nicht.

Rebble Pebble - Test Video aufrufen
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

LittleBits Hero Inventor Kit: Die Lizenz zum spaßigen Lernen
LittleBits Hero Inventor Kit
Die Lizenz zum spaßigen Lernen

LittleBits gehört mittlerweile zu den etablierten und erfolgreichen Anbietern für Elektronik-Lehrkästen. Für sein neues Set hat sich der Hersteller eine Lizenz von Marvel Comics gesichert. Versucht LittleBits mit den berühmten Superhelden von Schwächen abzulenken? Wir haben es ausprobiert.
Von Alexander Merz


    Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
    Künstliche Intelligenz
    Wie Computer lernen

    Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
    Von Miroslav Stimac

    1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
    2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
    3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

      •  /