Abo
  • Services:

Disney gibt Ptex unter BSD-Lizenz frei

3D-Texture-Mapping-Bibliothek wird in Pixars PRMan verwendet

Der Quellcode, der in allen Produktionen der Walt Disneys Animation Studios verwendeten Texture-Mapping-Bibliothek Ptex steckt, ist unter der freien BSD-Lizenz veröffentlicht worden. Mit der Bibliothek können Texturen für Animationen verwaltet werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Disney gibt Ptex unter BSD-Lizenz frei

Mit der Freigabe des Quellcodes kann die Bibliothek Ptex künftig in anderen freien 3D-Animationsprojekten verwendet werden, etwa in Blender. Denn neben dem speziellen Dateiformat für Texturen bietet Ptex auch ein API.

Stellenmarkt
  1. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Die Bibliothek wird für die Arbeit mit komplexen Texture-Mappings verwendet. In einer einzigen Ptex-Datei werden mehrere Texturen zusammengefasst, die jeweils einzelnen Polygonen eines Drahtgittermodells zugeordnet werden können. Ptex kümmert sich bei der Berechnung der gesamten Texturoberfläche unter anderem um die Übergänge zwischen den einzelnen Polygonen.

 

Das Ptex-Projekt hat inzwischen eine eigene Webseite bekommen. Zusätzlich hat Disney zwei Diskussionsgruppen eingerichtet: Unter groups.google.com/group/ptex kann über den Einsatz der Software diskutiert werden, während unter groups.google.com/group/ptex-announce Neuheiten angekündigt werden.

Laut Disney soll die Veröffentlichung die erste in einer Reihe weiterer werden. Dazu wollen die Animationsstudios in den kommenden Tagen auf ihrer Website eine eigene Webseite einrichten, die sich explizit mit der Technologie der Animationsstudios befasst. Dort sollen Verknüpfungen zu weiteren Open-Source-Projekten hinterlegt werden sowie zu veröffentlichten Dokumenten zu den Projekten. Ein Termin steht aber noch nicht fest.

Der Ptex-Quellcode liegt unter github.com/wdas/ptex/ zum Download bereit.

Auch die Sony-Tochter Imageworks hat vor einiger Zeit begonnen, intern entwickelte und für Filme genutzte Software als Open Source freizugeben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,86€
  2. 29,95€
  3. (-68%) 4,75€

Neugieriger 21. Jan 2010

Da bekommt man direkt Lust, das Ganze mal anzutesten =D


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9380) - Test

Das aktuelle XPS 13 entspricht vom Gehäuse her dem Vorgänger, allerdings sitzt die Webcam nun oberhalb des Displays und vor dem matten Panel befindet sich keine spiegelnde Scheibe mehr. Zudem fallen CPU-Geschwindigkeit und Akkulaufzeit höher aus.

Dell XPS 13 (9380) - Test Video aufrufen
Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
    Flugzeugabsturz
    Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

    Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

    1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
    2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
    3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

    Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
    Gesetzesinitiative des Bundesrates
    Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

    Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
    Von Moritz Tremmel

    1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
    2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
    3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

      •  /