Abo
  • Services:

Youtube startet experimentellen HTML5-Player

H.264-Videos des HTML5-Players laufen nicht in Firefox

Youtube weitet seine Experimente mit HTML5 aus und hat einen neuen, experimentellen Videoplayer auf Basis von HTML5 in Betrieb genommen. Eine bessere Nutzung der Möglichkeiten von HTML5 sei das, was sich Youtubes Nutzer am häufigsten wünschen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bislang bot Youtube nur einen einfachen Videoplayer in HTML5 zum Testen mit ausgewählten Videos an. Ab sofort können Nutzer aber regulär auf einen experimentellen HTML5-Player umsteigen. Unter youtube.com/html5 kann der neue Player aktiviert werden. Anschließend nutzt Youtube die Video- und Audiofunktionen aus HTML5, um Videos direkt in die Website einzubetten und abzuspielen, ohne Flash-Player.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Heilbronn
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Allerdings hat der HTML5-Player noch erhebliche Einschränkungen: So werden keine Untertitel oder Anmerkungen anderer Nutzer angezeigt. Zudem lassen sich die Videos nicht im Vollbild wiedergeben. Da Youtube dabei mit H.264 codierte Videos einsetzt, laufen sie zudem nur in Browsern, die diesen Standard unterstützen. Dazu zählen derzeit nur Chrome und Safari sowie Googles Chromeframe im Internet Explorer. Firefox spielt nur Videos im freien Format Ogg Theora ab und kann Youtubes HTML5-Player somit aktuell nicht nutzen.

Google will den HTML5-Player aber in der nächsten Zeit verbessern und um zusätzliche Funktionen erweitern.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€

Abgeschmatzt 13. Jul 2010

die beta firefox 4.0b2pre kanns

GodsBoss 30. Jan 2010

Kann ich nur bestätigen. Mein Computer ruckelt sogar bei YouTube-Videos (Flash), das...

FrankyBoy1234 25. Jan 2010

a) das isn fehler von youtube, ned von opera b) ich finds nur lächerlich weil man ne site...

ji (Golem.de) 22. Jan 2010

Weil du dadurch viele Videos erst gar nicht zu Gesicht bekommst? Jens Ihlenfeld (Golem.de)

heinz_jodel 21. Jan 2010

Endlich Youtube-Videos kucken, ohne ressourcenfressenden Flash-Player, wie lange hab ich...


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /