Abo
  • Services:

Firebug 1.5.0 veröffentlicht

Entwickler wollen Qualität und Stabilität deutlich verbessert haben

Die vor allem für Webentwickler nützliche Firefox-Erweiterung Firebug ist nach sechs Monaten Entwicklungszeit und 36 Alpha- und Betaversionen in der Version 1.5.0 erschienen.

Artikel veröffentlicht am ,
Firebug 1.5.0 veröffentlicht

Zu den wesentlichen Neuerungen in Firebug 1.5.0 zählt die Integration von Mike Radcliffes Inspector, der zuverlässiger funktionieren soll als bisherige Varianten. Jan Odvarko hat ein überarbeitetes Netzwerkpanel mit akkuraten Zeitangaben beigesteuert und Steve Roussey das Editieren von HTML und Entitäten überarbeitet. Das Sidepanel für CSS hat Kevin Decker verbessert und es gibt nun Unterstützung für dynamische, grafische Breakpoints in allen Bereichen von Firebug.

Stellenmarkt
  1. Diehl Metering GmbH, Ansbach / Metropolregion Nürnberg
  2. PHOENIX group IT GmbH, Fürth

Firebug wurde bereits mit dem kommenden Firefox 3.6 getestet und besteht die komplette Firebug-Testsuite in Firefox 3.5 und 3.6. Entsprechend viele Bugs haben die Entwickler nach eigenen Angaben beseitigt.

Insgesamt steht Firebug mittlerweile in 32 Sprachen zur Verfügung. In den nächsten Wochen sollen weitere Bugfix-Releases folgen, neue Funktionen werden aber erst mit Firebug 1.6 veröffentlicht. Erste Prototypen sollen in Kürze zur Verfügung stehen.

Firebug 1.5.0 steht unter getfirebug.com zum Download bereit. Eine Übersicht der Änderungen findet sich in den Release Notes.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 169€ (Vergleichspreis 198€)
  2. 104,90€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt oder 25€ Rabatt bei...
  3. (u. a. HP 15.6"-FHD-Notebook mit i5-8300H, 8 GB DDR4, 1 TB HDD, Intel Optane 16 GB, GTX 1050 und...
  4. (u. a. HTC U Ultra für 199€ statt 249,95€ im Vergleich)

Firebug Liebhaber 21. Jan 2010

Dem stimme ich uneingeschränkt zu. Ich kann gar nicht sagen wie oft mir Firebug beim...

Erunno 21. Jan 2010

Mozilla missbraucht momentan nur die Linux-Benutzer, um 64-Bit Firefox zu testen. Auf...

ps 21. Jan 2010

so schlecht ist der webkit inspector in chrome doch gar nicht. kann noch nicht alles, was...

FF_Anfaenger 21. Jan 2010

..das ich annehme man könnte damit seinen Rechner via WLAN oder Bluethoot adhoc mit einem...


Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /