Abo
  • Services:

Firebug 1.5.0 veröffentlicht

Entwickler wollen Qualität und Stabilität deutlich verbessert haben

Die vor allem für Webentwickler nützliche Firefox-Erweiterung Firebug ist nach sechs Monaten Entwicklungszeit und 36 Alpha- und Betaversionen in der Version 1.5.0 erschienen.

Artikel veröffentlicht am ,
Firebug 1.5.0 veröffentlicht

Zu den wesentlichen Neuerungen in Firebug 1.5.0 zählt die Integration von Mike Radcliffes Inspector, der zuverlässiger funktionieren soll als bisherige Varianten. Jan Odvarko hat ein überarbeitetes Netzwerkpanel mit akkuraten Zeitangaben beigesteuert und Steve Roussey das Editieren von HTML und Entitäten überarbeitet. Das Sidepanel für CSS hat Kevin Decker verbessert und es gibt nun Unterstützung für dynamische, grafische Breakpoints in allen Bereichen von Firebug.

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Wolfsburg
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen

Firebug wurde bereits mit dem kommenden Firefox 3.6 getestet und besteht die komplette Firebug-Testsuite in Firefox 3.5 und 3.6. Entsprechend viele Bugs haben die Entwickler nach eigenen Angaben beseitigt.

Insgesamt steht Firebug mittlerweile in 32 Sprachen zur Verfügung. In den nächsten Wochen sollen weitere Bugfix-Releases folgen, neue Funktionen werden aber erst mit Firebug 1.6 veröffentlicht. Erste Prototypen sollen in Kürze zur Verfügung stehen.

Firebug 1.5.0 steht unter getfirebug.com zum Download bereit. Eine Übersicht der Änderungen findet sich in den Release Notes.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 185,00€ (Bestpreis + Geschenk!)
  2. 98,00€ (Bestpreis!)
  3. 469,00€
  4. 92,90€ (Bestpreis!)

Firebug Liebhaber 21. Jan 2010

Dem stimme ich uneingeschränkt zu. Ich kann gar nicht sagen wie oft mir Firebug beim...

Erunno 21. Jan 2010

Mozilla missbraucht momentan nur die Linux-Benutzer, um 64-Bit Firefox zu testen. Auf...

ps 21. Jan 2010

so schlecht ist der webkit inspector in chrome doch gar nicht. kann noch nicht alles, was...

FF_Anfaenger 21. Jan 2010

..das ich annehme man könnte damit seinen Rechner via WLAN oder Bluethoot adhoc mit einem...


Folgen Sie uns
       


Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert

Sailfish OS gibt es als Sailfish X auch für einige Xperia-Smartphones von Sony. Wir haben uns die aktuelle Beta-Version auf dem Xperia XA2 Plus angeschaut.

Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

    •  /