Abo
  • Services:
Anzeige
12-mm-Objektiv für Leica-M und Four-Thirds-Kameras

12-mm-Objektiv für Leica-M und Four-Thirds-Kameras

Cosina Voigtländer Heliar Aspherical II 12 mm mit optionalem Aufstecksucher

Cosina hat mit dem Voigtländer Heliar Aspherical II ein Objektiv mit einer Brennweite von 12 mm (KB) vorgestellt, das für das Leica-M-Bajonett und mit einem Adapter auch auf Kameras mit Micro-Four-Thirds-Anschluss geeignet ist.

Das Heliar 12 mm erreicht eine Anfangsblendenöffnung von F5,6 und erfasst einen Blickwinkel von 121 Grad. Die Scharfstellung erfolgt manuell. Die Objektivkonstruktion besteht aus zehn Elementen in acht Gruppen. Die Naheinstellgrenze liegt bei einem halben Meter.

Anzeige

Passend zu dem Objektiv hat Cosina auch einen externen Aufstecksucher vorgestellt, der mit 12-mm-Leuchtrahmen ausgerüstet ist. Er wird auf den Blitzkontakt aufgeschoben und erlaubt die schnelle Motivkontrolle, ohne den Akku zu belasten. Bauartbedingt funktioniert der Sucher im Gegensatz zu einem Kameradisplay auch im hellen Sonnenlicht.

Das Voigtländer Heliar 12 mm Aspherical II ist 42,5 mm lang und erreicht einen maximalen Durchmesser von rund 75 mm. Filter müssen einen Durchmesser von 67 mm haben, um auf das Objektiv zu passen. Das Gewicht liegt bei rund 160 Gramm.

In Japan soll das Objektiv rund 85.000 Yen kosten (660 Euro). Der Aufstecksucher soll noch einmal 260 Euro kosten. Ab März 2010 sollen die Geräte in Japan in den Handel kommen. Ein Europatermin ist nicht bekannt.

Der Adapter, mit dem Leica-M-Objektive an Kameras des Micro-Four-Thirds-Systems angeschlossen werden, wird ebenfalls von Cosina produziert. Der Cosina-Adapter "VM Micro Four Thirds" bietet lediglich eine mechanische, aber keine elektronische Verbindung zur Kamera. Die Objektive müssen deshalb manuell scharfgestellt werden. Auch die Blendenöffnung wird per Hand gewählt. In Japan kostet der "VM Micro Four Thirds"-Adapter 19.800 Yen, umgerechnet ungefähr 155 Euro. Auch andere Hersteller haben mittlerweile Adapter vorgestellt, die beide Systeme miteinander verbinden. Diese Adapter sind teilweise auch im deutschen Handel erhältlich.


eye home zur Startseite
richtig, aber... 21. Jan 2010

Diese Aussage ist richtig, wenn es sich um ein Micro 4-3 Objektiv für eine...

Fischer 21. Jan 2010

nett 30 Jahre alt und die elektronische Verbindung zur M8 M8.2 kein Problem das ist ja...

LauterProfisHier 21. Jan 2010

Merkt man, nur Profis hier ...

DSLR 21. Jan 2010

Da sieht man ja kaum ob das Objektiv vor der kamera ist.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über JBH-Management- & Personalberatung Herget, keine Angabe
  2. über duerenhoff GmbH, Hannover
  3. MOMENI Gruppe, Hamburg
  4. Karer Consulting AG, Weingarten, Göppingen (Home-Office möglich)


Anzeige
Top-Angebote
  1. 78,99€ statt 99,99€ (nur für Prime-Kunden)
  2. 66,02€
  3. zusammen nur 3,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Amazon Go

    Sechs weitere kassenlose Supermärkte geplant

  2. Elektromobilität

    UPS arbeitet an elektrischem Lieferwagen

  3. VBB Fahrcard

    E-Ticket-Kontrolle am Prüfgerät wird in Berlin zur Pflicht

  4. Glasfaser

    M-net schließt weitere 75.000 Haushalte an

  5. Pwned Passwords

    Troy Hunt veröffentlicht eine halbe Milliarde Passworthashes

  6. Smach Z

    PC-Handheld nutzt Ryzen V1000

  7. Staatstrojaner und Quick-Freeze

    Österreich verschärft frühere Überwachungspläne

  8. Allensbach-Studie

    Altersvorsorge selbständiger IT-Experten ist sehr solide

  9. Maschinelles Lernen

    Biometrisches Captcha nutzt Sprache und Bild

  10. Gigabit

    Swisscom führt neue Mobilfunkgeneration 5G schon 2018 ein



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: sich Freenet nennen aber kostenpflichtig sein

    ProfessorNoetig... | 07:23

  2. Re: Stark, wenn man die Telco Themen von heute...

    solary | 07:22

  3. Re: Noch nie einen Fahrer gehabt der eine Karte...

    CptHammer | 07:21

  4. Re: "Geräusch von Türen"

    JackIsBlack | 07:18

  5. Re: Schuster, bleib bei deinem Leisten.

    AllDayPiano | 07:16


  1. 07:38

  2. 07:17

  3. 18:21

  4. 18:09

  5. 18:00

  6. 17:45

  7. 17:37

  8. 17:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel