Abo
  • IT-Karriere:

Mehr Geld für Autoren: Amazon ändert sein Vergütungsmodell

Rechteinhaber erhalten knapp 70 Prozent des Verkaufspreises

Ende Juni erhöht Amazon die Vergütung für einen Teil der E-Books, die über den Kindleshop verkauft werden. Für einen verkauften Text aus dem unteren Preissegment erhalten die Rechteinhaber 70 Prozent des Verkaufspreises abzüglich der Datenübertragungskosten.

Artikel veröffentlicht am ,

Gute Nachricht für Autoren und Verlage: Sie können künftig mehr Geld an manchen Büchern verdienen, die sie über den Kindle-Shop für Amazons E-Book-Reader anbieten. Amazon hat sein Vergütungsmodell so verändert, dass ein Anbieter einen Anteil von 70 Prozent am Verkaufspreis eines Buches nach Abzug der Übertragungskosten erhält.

Stellenmarkt
  1. NDI Europe GmbH, Radolfzell am Bodensee
  2. EXTRA Computer GmbH, Giengen an der Brenz

Allerdings gilt das Angebot nur für Bücher im Niedrigpreissegment zwischen 2,99 und 9,99 US-Dollar. Gibt es das Buch auch in gedruckter Form, muss der Preis für die digitale Ausgabe zudem 20 Prozent unter dem niedrigsten Preis für die gedruckte liegen. Die neuen Regeln treten am 30. Juni 2010 in Kraft.

Vom Verkaufspreis werden noch die Kosten für die drahtlose Auslieferung eines Buches abzogen. Die liegen derzeit bei 15 US-Cent pro MByte. Ein durchschnittliches E-Book aus dem Kindleshop ist knapp 370 KByte groß. Die Übertragung einer solchen Datei vom Shop auf das Kindle des Käufers kostet laut Amazon 0,06 US-Cent.

Kürzlich hat Amazon seine Plattform für digitale Texte auch für Anbieter außerhalb der USA geöffnet. Die neuen Vergütungsregeln gelten jedoch zunächst nur in den USA.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  2. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  3. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  4. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)

Honesty 20. Jan 2010

Sei ehrlich - trinkst du nur oder war da was härteres im Spiel?

Dr Obvious 20. Jan 2010

http://www.youtube.com/watch?v=D2isSJKntbg


Folgen Sie uns
       


Sega Dreamcast (1999) - Golem retro

Am 9.9.1999 startete Segas letzte Konsole in ein kurzes, aber erfülltes Spieleleben.

Sega Dreamcast (1999) - Golem retro Video aufrufen
SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

    •  /